Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Reparieren lohnt sich!

27.08.2019
Am 31. August 2019 findet von 10–15 Uhr wiederum ein Repair Café im Schulhaus Athene an der Hofstrasse 20 in Zug statt.

Am 31. August 2019 findet von 10–15 Uhr wiederum ein Repair Café im Schulhaus Athene an der Hofstrasse 20 in Zug statt. Mit Hilfe von fachkundigen Reparateurinnen und Reparateuren kann defekten Haushaltgeräten, elektronischen Geräten, Spielzeug, Büchern, Velos und vielem mehr, neues Leben eingehaucht werden. Die Reparaturdienstleistungen sind kostenlos.

Oft ist der Defekt gering: Ein abgebrochener Schalter, ein ausgerissenes Kabel oder eine Schraube, die nicht mehr greift. Trotzdem landen solche Gegenstände häufig im Ökihof, da eine Reparatur im Fachgeschäft die Kosten für eine Neuanschaffung übersteigt. Die Erfahrung zeigt, dass zwei Drittel der Gegenstände, die ins Repair Café gebracht werden, dank versierten Reparateurinnen und Reparateuren wieder funktionstüchtig gemacht werden können. Damit defekte Geräte oder Gegenstände repariert werden können, sind – soweit möglich – Ersatzteile für defekte Komponenten (z. B. Bildschirm, Akkus, Veloersatzteile etc.) vorgängig zu beschaffen. Die Besucherinnen und Besucher sind ausserdem eingeladen, beim Reparieren selbst Hand anzulegen. Für die Reparatur von Handys, Tablets und Computern stehen spezielle Werkzeugsets zur Verfügung (ifixit Pro Tech Toolkit). Bei Kaffee und Kuchen lassen sich Erfahrungen austauschen und von den Helferinnen und Helfern handwerkliche Kniffe erlernen. Die Besucherinnen und Besucher können ihre Zufriedenheit nach der Reparatur mit einer kleinen Spende ausdrücken.

Dieses Jahr finden an drei Orten im Kanton Zug – Cham, Unterägeri und Zug – abwechselnd Repair Cafés statt. Weitere Informationen zu den Repair Cafés findet man auf der Webseite: www.repair-cafe-zug.ch

Weitere Repair Cafés im Kanton Zug 2019
Unterägeri: 21. September 2019
Zug: 19. Oktober 2019 (Internationaler Reparaturtag)
Cham: 23. November 2019

Kontakt
Roland Krummenacher, Leiter Amt für Umwelt
Tel. +41 41 728 53 70,

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile