Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Impulsberatung erneuerbar heizen

Erneuerbare Heizsysteme sind eine Investition in die Zukunft. Sie reduzieren die CO2-Emissionen und tragen zum Klimaschutz bei. Der Kanton Zug fördert die «Impulsberatung erneuerbar heizen».

Erneuerbare Heizsysteme sind eine Investition in die Zukunft. Sie reduzieren die CO2-Emissionen und tragen zum Klimaschutz bei. Der Wert der Liegenschaft steigt, während die Heizkosten langfristig sinken. In einer «Impulsberatung erneuerbar heizen» werden Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer durch Fachpersonen vor Ort über erneuerbare Alternativen für den Ersatz von Öl-, Gas- und Elektroheizungen informiert.

Der Kanton Zug fördert die «Impulsberatung erneuerbar heizen» pauschal mit 350 Franken. Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, welche eine Impulsberatung in Anspruch nehmen möchten, können sich an einen zugelassenen Impulsberater wenden. Die Impulsberater reichen die Fördergesuche ein und sind besorgt, dass die Fördergelder ausgestellt werden.

Bitte beachten Sie insbesondere, dass eine Impulsberatung nur möglich ist:

  •  Für bestehende Einfamilien- und Mehrfamilienhäuser bis 6 Wohneinheiten.
  • Für Gebäude mit Heizöl-, Erdgas- oder Elektroheizungen.
  • Durch geschulte Beraterinnen und Berater der nationalen Beraterliste.

Das Fördergesuch muss spätestens 1 Monat nach der Begehung durch die Beraterin oder den Berater eingereicht werden (elektronisch an impulsberatung.afu@zg.ch mit Betreff «Impulsberatung: Fördergesuch»).

Hier finden Sie weitere Förderbedingungen und Hinweise zum Vorgehen. Für Impulsberater und -beraterinnen werden Vorlagen für das Einreichen der Gesuche zur Verfügung gestellt.   

Auskunft Gebäudeprogramm Impulsberatung
Tel: 041 728 53 70
E-Mail: impulsberatung.afu@zg.ch

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch