Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Schadendienst

Bei Störfällen unterstützt das AfU die Ereignisdienste, Umweltschäden zu begrenzen.
Einsatzkräfte bei einer Gewässerverschmutzung
Bild Legende:

Schadendienst
Immer wieder gefährden Schadenereignisse Mensch, Tier und Umwelt. Trotz aller Schutzmassnahmen lassen sich solche Vorkommnisse leider nicht immer vermeiden. Als zuständige Gewässerschutzfachstelle betreibt das Amt für Umwelt einen Schadendienst, der den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Gemeinden fachliche Unterstützung anbietet. Diese beinhaltet die Beurteilung der Umweltverschmutzung, Schadenbegrenzung und deren Behebung, Mithilfe bei der Suche nach der Ursache, bzw. dem/der Verursacher/in, Entsorgung von verunreinigtem Material und Probenahme (Wasser, Erdreich). Das Aufgebot des Schadendienstes erfolgt durch die Kantonspolizei. Hauptaufgabe ist es, Mensch und Umwelt vor Beeinträchtigungen durch umweltgefährdende Stoffe zu schützen und die notwendigen Sofort- und Folgemassnahmen bei der Schadensbehebung einzuleiten.

Die Kosten für Massnahmen, welche die Behörden zur Abwehr einer unmittelbaren Gefahr für die Gewässer sowie zur Feststellung und Behebung eines Schadens treffen, werden dem Verursacher überbunden. Wird der Kantonspolizei eine Widerhandlung gegen die Umwelt- und Gewässerschutzgesetzgebung gemeldet, prüft sie die Eröffnung eines strafrechtlichen Verfahrens. Verursacher von derartigen Vergehen müssen je nach Schwere der Widerhandlung mit einer Geldstrafe, Busse oder Freiheitsstrafe rechnen.

Alarmierung
Der Faktor Zeit entscheidet meist darüber, ob die Ursache einer Verschmutzung gefunden und der Schaden eingegrenzt werden kann. Nur bei sofortiger Meldung können die Einsatzkräfte rechtzeitig aufgeboten werden. Wird eine Gewässer- oder Bodenverschmutzung festgestellt und ist ein sofortiger Handlungsbedarf zur Verhinderung der Schadenausbreitung angezeigt - z.B. bei Auslaufen von Öl in ein Gewässer - ist dies sofort der Kantonspolizei, Telefon 117, zu melden.

Rufen Sie bitte sofort an, Meldungen am Folgetag oder später sind oft nutzlos!

Weitere Informationen

Fusszeile

Deutsch