Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Kataster belastete Standorte

Ablagerungs-, Betriebs- und Unfallstandorte wurden aufgrund von vorliegenden und bei Befragungen erhobenen Informationen zu ihrer Vorgeschichte oder konkreten Hinweisen auf eine Belastung in den Kataster der belasteten Standorte aufgenommen.
Karte mit belasteten Standorten
Bild Legende:

Zu wissen wo, welche belasteten Standorte und Altasten sind, ist nicht nur aus Umweltsicht wichtig, sondern auch für Grundeigentümer und Investoren, Planer und Bauherren ein wichtiger Aspekt. So können sie planerische und finanzielle Risiken erkennen, abwägen und minimieren.

Der Kanton Zug hat daher - entsprechend den Vorgaben des Bundes - einen öffentlich zugänglichen Kataster der belasteten Standorte (KbS) erstellt. Darin werden Ablagerungs-, Betriebs- und Unfallstandorte erfasst, von denen feststeht oder mit grosser wahrscheinlich zu erwarten ist, dass Abfälle oder umweltgefährdende Stoffe in den Untergrund gelangt sind.
Im KbS des Kantons Zug sind aktuell rund 400 belastete Standorte eingetragen. Für etwa die Hälfte dieser Standorte sind Massnahmen (Untersuchung, Überwachung, Sanierung) erforderlich.

Auskünfte zum KbS
Der KbS ist öffentlich zugänglich und kann im Internet unter www.zugmap.ch eingesehen werden (Bereich kombinierbare Geodaten > Planung und Bau > Kataster belastete Standorte). Der Kataster ist ein dynamisches Vollzugsinstrument und wird fortlaufend nachgeführt.

Weitere Informationen

Fusszeile