Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Förderung von preisgünstigen Mietwohnungen

Vorgaben zur Förderung von preisgünstigem Wohnungsbau

Der Kanton fördert die Realisierung von preisgünstigem Wohnraum mit folgenden
Instrumenten:

  • Unterstützung gemeinnütziger Bauträger durch nicht rückzahlbare Beiträge zur Verbilligung der Mietzinse von neu erstellten, erworbenen, erneuerten oder bestehenden Wohnungen
  • Darlehen für den Erwerb von Bauland, Liegenschaften, Wohnungen mit Baurechten
  • zinslose Projektdarlehen als Starthilfe für gemeinnützige Bauträger

Beiträge und Darlehen zur Verbilligung der Mietzinse für Wohnungen

Der Kanton fördert den Bau, die Erneuerung, den Erwerb und den Erhalt von preisgünstigem und auch altersgerechtem Wohnraum für Familien, Haushalte mit geringen Einkommen, Menschen mit Behinderungen sowie bedürftige Betagte.


Mietzinsbeiträge und Darlehen
Der Kanton gewährt den Eigentümerinnen und Eigentümern von Mietwohnungen zinsvergünstigte Darlehen sowie nicht rückzahlbare Beiträge zur Senkung der Mietkosten. Die Mietzinse der Mieterinnen und Mieter, welche eine gewisse Einkommens- und Vermögensgrenze nicht überschreiten und andere Voraussetzungen erfüllen, werden durch die Beiträge an den Vermieter und den Verzicht auf die Verzinsung der Darlehen vergünstigt. Die Beiträge richten sich nach der Höhe der Anlagekosten. Sie betragen für geförderte Wohnungen ohne Darlehen bis 1.8 % der Anlagekosten. Bei Wohnungen mit zinsvergünstigten Darlehen werden höchsten 0.6 % der Anlagekosten gewährt.
 

Weitere Informationen

Fusszeile

Deutsch