Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Beiträge für Wohneigentum

Beiträge für Wohneigentum

Beiträge

Der Kanton gewährt bei Bau oder Erwerb von Wohneigentum an Haushalte, welche die Voraussetzungen erfüllen, während der Dauer von längstens 15 Jahren nicht rückzahlbare Beiträge zur Senkung der Zinslasten von höchstens 1,2 % der Anlagekosten für die ersten 10 Jahre und von jährlich höchstens 0,6 % der Anlagekosten für die folgenden 5 Jahre.

 

Voraussetzungen für Beiträge

Beiträge zur Senkung der Zinslasten werden gewährt, wenn die Eigentümerin und der Eigentümer folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Die Anlagekosten dürfen folgende Grenzen nicht übersteigen:
    2-Zimmer Wohnung:   Fr. 500'000.–
    3-Zimmer Wohnung:   Fr. 750'000.–
    4-Zimmer Wohnung:   Fr. 850'000.–
    5-Zimmer Wohnung:   Fr. 950'000.–
  • Das Eigenkapital muss mindestens 15 % der Anlagekosten betragen.
  • Die Zinslast gemessen am Bruttoeinkommen muss die Grenze von 35 % übersteigen.
  • Das Einkommen nach direkter Bundessteuer darf die Grenze von Fr. 80'000.– nicht überschreiten. Massgebend ist jeweils die neueste definitive Veranlagung für die direkte Bundessteuer.
  • Das Vermögen darf, nach Abzug der ausgewiesenen Schulden, Fr. 144'000.– nicht übersteigen. Für jedes minderjährige Kind erhöht sich die Grenze um Fr. 16’900.–. Massgebend ist jeweils die neueste definitive Veranlagung für die kantonale Steuer.
  • Das Wohneigentum muss dem Eigenbedarf dienen.
  • Der Wohnsitz muss mindestens seit 3 Jahren im Kanton Zug sein.
  • Das Wohneigentum darf höchstens 3 Zimmer mehr als Bewohnerinnen oder Bewohner aufweisen.

Vorgehen

Wohneigentümerinnen und Wohneigentümer, welche Beiträge beantragen wollen, beraten wir im Rahmen einer Vorabklärung, ob das Objekt die Anforderungen (Kostengrenzen) erfüllen kann. Es ist deshalb von Vorteil, vor der Gesuchseingabe mit der zuständigen Stelle (Tel. 041 728 54 80) Kontakt aufzunehmen.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch