Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Förderprogramme

Finanzielle Förderung von Massnahmen für einen geringeren Energiebedarf

Das Gebäudeprogramm
Das Gebäudeprogramm von Bund und Kantonen ist ein wichtiger Pfeiler der Schweizer Klima- und Energiepolitik. Seit 2010 fördert es erfolgreich energetische Sanierungen, den Einsatz erneuerbarer Energien, die Abwärmenutzung und die Optimierung der Gebäudetechnik. Finanziert wird das Programm über die Teilzweckbindung der CO2-Abgabe auf Brennstoffe. 2018 stehen gesamtschweizerisch rund 300 Mio. Franken zur Verfügung. Für die Abwicklung des Gebäudeprogramms sind die Kantone zuständig. Sie erhalten vom Bund Mittel in Form von Globalbeiträgen. Grundlage für die Massnahmen bildet das harmonisierte Fördermodell der Kantone 2015. Für die Beurteilung von Fördergesuchen ist für den Kanton u.a. die Vollzugshilfe der Konferenz Kantonaler Energiefachstellen (EnFK) massgebend.

Der Kanton Zug unterstützt die energetische Sanierung Ihres Gebäudes und richtet Beiträge an untenstehend aufgeführten Massnahmen. Gesuche für Fördergelder können Sie direkt in unser Gesuchsportal eingeben.

GEAK Plus
Am Anfang jeder erfolgreichen Sanierung steht eine sorgfältige Analyse und Planung. Der GEAK Plus (Gebäudeenergieausweis der Kantone mit Beratungsbericht) bietet eine umfassende Standortbestimmung zum energetischen Zustand Ihrer Liegenschaft und zeigt Ihnen verschiedene Sanierungsvarianten auf.

Der Kanton Zug fördert die Erstellung eines GEAK Plus pauschal mit 1'500 Franken. Voraussetzung ist unter anderem, dass der GEAK Plus vollständig ist und den Qualitätskriterien entspricht.
Hier finden Sie weitere Förderbedingungen und Hinweise zum Vorgehen.

Wärmedämmung
Eine gute Gebäudehülle reduziert den Energiebedarf erheblich und schafft gleichzeitig beste Voraussetzungen für die Nutzung von erneuerbaren Energien. Planen Sie Ihre Sanierung sorgfältig. Sie können sich dazu durch unsere Energieberatungsstelle neutral und kostenlos beraten lassen und/oder Sie lassen einen GEAK Plus erstellen (siehe oben).

Der Kanton Zug fördert die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich mit 60 Franken pro Quadratmeter wärmegedämmtes Bauteil.

Hier finden Sie weitere Förderbedingungen und Hinweise zum Vorgehen.

Auskünfte zur Wärmedämmung erteilt ausserdem die Bearbeitungsstelle Zug:
E-Mail:
Telefon: 041 723 63 75

Sanierung mit Minergie-Zertifikat
Eine Sanierung nach dem Minergie-Standard bietet Ihnen Gewähr für hohen Komfort, tiefen Energieverbrauch und hohen Anteil erneuerbare Energien.

Der Kanton Zug fördert umfassende Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat (ohne Etappierung). Die Höhe der Förderbeiträge richtet sich nach der Gebäudekategorie und dem erreichten Standard:

Erreichter Standard Einfamilienhaus Mehrfamilienhaus Nicht-Wohnbau
Minergie(-A) 100 Fr./m2 EBF 60 Fr./m2 EBF 40 Fr./m2 EBF
Minergie-P(-A) 155 Fr./m2 EBF 90 Fr./m2 EBF 65 Fr./m2 EBF
Zusatzbeitrag "Eco"     5 Fr./m2 EBF   5 Fr./m2 EBF   5 Fr./m2 EBF

Hier finden Sie weitere Förderbedingungen und Hinweise zum Vorgehen.

Die Fördergesuche für sämtliche Massnahmen können Sie direkt in unser Gesuchsportal eingeben.

Haben Sie Fragen zu energetischen Sanierungen und erneuerbaren Energien?
Unsere Energieberatungsstelle hilft Ihnen gerne weiter:
E-Mail:
Telefon: 041 728 23 82

Gemeindliche Förderbeiträge
Einzelne Gemeinden haben eigene Förderprogramme.
Bitte wenden Sie sich an die zuständige Stelle auf Ihrer Gemeindeverwaltung.

Weitere Informationen

Fusszeile