Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuell
  • Vernissage von Maria Bettina Cogliatti im Verwaltungsgebäude 1 in Zug

Vernissage von Maria Bettina Cogliatti im Verwaltungsgebäude 1 in Zug

23.08.2017
Vernissage von Maria Bettina Cogliatti im Verwaltungsgebäude 1 in Zug

Medienmitteilung vom 23. August 2017

Mit «trompe – l'oeil» betitelt Maria Bettina Cogliatti ihre Ausstellung, die im kantonalen Verwaltungsgebäude 1 in Zug vom 29. August 2017 bis 13. Oktober 2017 zu sehen ist. Die Vernissage findet am Dienstag, 29. August 2017, 17 Uhr, statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Maria Bettina Cogliatti, geboren 1957 in Mexico-City, wohnt seit 1960 in Zug. Sie ist Meisterschülerin der «Bildenden Künste» in Düsseldorf sowie Bundesstipendiumspreisträgerin. Ihre Werke sind in öffentlichen und auch in privaten Sammlungen zu finden.

Maria Bettina Cogliatti arbeitet in erster Linie Themen und Zyklen orientiert. Dies, in der Malerei und der Zeichnung, sowohl in der charakteristischen Art der Linienführung als auch im Ausdruck. Die in der Ausstellung gezeigten Werke zeigen zwei verschiedene Zyklen. Die des «trompe – l'oeil», in der konkreten räumlichen architektonischen Umsetzung (1998 bis 2000). Die frisch restaurierte gleichnamige Wandbemalung kann man bei der Vorstadtbrücke in Zug bewundern. Und die des «discernant – erfühlend», in der strukturellen Empfindung der Natur als gewachsenen Raum (2013).

Die Ausstellung von Maria Bettina Cogliatti ist während den Öffnungszeiten der kantonalen Verwaltung für Besucher frei zugänglich.

Baudirektion

Weitere Auskünfte:

Urs Kamber,   Kantonsbaumeister

Tel. 041 728 54 21; urs.kamber@zg.ch

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile