Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Umbau des kantonalen Zeughauses Zug

Umbau des kantonalen Zeughauses Zug

Um der Raumnot bei den Zuger Gerichten zu begegnen, beschloss der Kantonsrat 2008, das ehemalige Zeughaus umbauen zu lassen und dem Obergericht die drei Obergeschosse als neues Domizil zur Verfügung zu stellen. Nach 14-monatiger Umbauzeit konnte das Obergericht die neuen Räumlichkeiten am 29. Juli 2011 beziehen. Im Sockelgeschoss des denkmalgeschützten Baus von 1897 entstand eine Studienbibliothek für die benachbarte Stadt- und Kantonsbibliothek.

Abgeschlossen wurden die Erneuerungsarbeiten mit der Umgestaltung des Zeughausareals in einen Stadtgarten (Separates Gemeinschaftsprojekt von Kanton und Stadt Zug; Eröffnung 2013).

Kredite:
13,55 Mio. Franken für Umbau Zeughaus (Kanton Zug)
4,44 Mio. Franken für Umbau Studienbibliothek (je hälftig Kanton und Stadt Zug)

Architektur:
Graf Stampfli Jenni Architekten, Solothurn

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch