Navigieren auf Fachstelle für Statistik

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Themen
  • 06 Industrie und Dienstleistungen

06 Industrie und Dienstleistungen

Statistische Daten zu Unternehmen und Betrieben im Kanton Zug

Betriebe und Beschäftigte

Im Jahr 2015 zählte der Kanton Zug 17'673 Betriebe. Davon entfielen 607 (3,5 %) auf den Primärsektor (Land-, Forstwirtschaft und Fischerei), 1'652 (9,3 %) auf den sekundären Sektor und 15'414 (87,2 %) auf den tertiären Sektor. Insgesamt waren 2015 im Kanton Zug 109'004 Personen beschäftigt, die sich 86'521 Vollzeitäquivalente teilten.

In den letzten Jahren hat sowohl die Zahl der Betriebe als auch die Zahl der Beschäftigten kontinuierlich zugenommen. Besonders markant war das Wachstum von 2011 bis 2015 im 3. Sektor (Betriebe +5,3 %; Beschäftigte +7,5 %).

Firmengründungen

Die Daten zu den neugegründeten Unternehmen stammen aus der Unternehmensdemographie (UDEMO) des Bundesamtes für Statistik. Sie enthalten nur wirtschaftlich aktive Unternehmen, die während mindestens 20 Wochenstunden eine produktive Tätigkeit ausüben. Die Zahlen unterscheiden sich deshalb von den Neueintragungen im Handelsregister. Der Grossteil der neuen Unternehmen wird jeweils im Diensteistungssektor gegründet (jeweils über 90%), die übrigen Prozent entfallen auf den sekundären Sektor. Zur Landwirtschaft werden in der Neugründungsstatistik des Bundes keine Daten veröffentlicht.

Hier finden Sie Angaben zu den neuen Unternehmen nach Rechtsform und in den Gemeinden. Die aktuellen Informationen des Bundesamtes für Statistik finden Sie unter diesem Link.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

STATENT

Die STATENT basiert auf den AHV-Registern. Dies entlastet einerseits die Unternehmen und ermöglicht andererseits, dass jedes Jahr aktuelle Werte ausgewiesen werden können. Die Beschäftigungszahlen fallen in der STATENT deutlich höher aus als in den früheren Betriebszählungen (BZ), weil aufgrund der registerbasierten Erhebung die Wirtschaft vollständiger erfasst wird. Insbesondere werden auch Kleinstunternehmen und geringfügig Beschäftigte erfasst, die in der BZ unberücksichtigt geblieben waren.

Begriffe

Beschäftigte oder Arbeitsplätze
Mit dem Begriff «Beschäftigte» sind besetzte Stellen gemeint. Deshalb wird der Begriff oft synonym mit dem Begriff «Arbeitsplatz» verwendet. Dabei handelt es sich um ein stellenorientiertes Konzept. Eine erwerbstätige Person kann mehrere Stellen besetzen. Erwerbstätige und Beschäftigte sind deshalb nicht das selbe.

Betrieb oder Arbeitsstätte
Ein Betrieb (= Arbeitsstätte) ist eine räumlich abgegrenzte Einheit eines Unternehmens resp. einer institutionellen Einheit (z.B. eine Werkstatt oder ein Verkaufsladen).

Unternehmen und institutionelle Einheiten
Eine institutionelle Einheit ist eine Einheit, die unabhängig und in eigener Kompetenz Entscheide trifft und über eine eigene Buchführung verfügt. Im privaten Sektor entspricht eine institutionelle Einheit einem Unternehmen. Im öffentlichen Sektor ist eine institutionelle Einheit entweder ein öffentliches Unternehmen oder eine öffentliche Verwaltung.

Fusszeile