Navigieren auf Datenschutzstelle

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Bewilligungen Videoüberwachung

Das Gesetz über die Videoüberwachung im öffentlichen und im öffentlich zugänglichen Raum (VideoG) legt Voraussetzungen und Rahmenbedingungen von Videoüberwachungen durch öffentliche Organe des Kantons Zug fest. Behörden und Verwaltungsstellen des Kantons oder der Gemeinden sowie Private, denen öffentliche Aufgaben übertragen sind («Organe»), dürfen zum Schutz von Personen und Sachen öffentliche und öffentlich zugängliche Räume mit tonlosen Bildaufzeichnungs- und Bildübermittlungsgeräten überwachen. Solche Videoüberwachungen sind bewilligungspflichtig. Die Datenschutzstelle veröffentlicht die im Kanton Zug erteilten Bewilligungen einschliesslich der Angaben zu den Aufnahmebereichen.

Verzeichnis der Videoüberwachungsanlagen im Kanton Zug

Das Gesetz über die Videoüberwachung im öffentlichen und im öffentlich zugänglichen Raum (VideoG) legt Voraussetzungen und Rahmenbedingungen von Videoüberwachungen durch öffentliche Organe des Kantons Zug fest.

Behörden und Verwaltungsstellen des Kantons oder der Gemeinden sowie Private, denen öffentliche Aufgaben übertragen sind («Organe»), dürfen zum Schutz von Personen und Sachen öffentliche und öffentlich zugängliche Räume mit tonlosen Bildaufzeichnungs- und Bildübermittlungsgeräten überwachen.

Solche Videoüberwachungen sind bewilligungspflichtig.  Die Datenschutzstelle veröffentlicht die im Kanton Zug erteilten Bewilligungen einschliesslich der Angaben zu den Aufnahmebereichen.

Für Videoüberwachungsanlagen, die durch Private (Einzelpersonen oder Firmen) installiert werden, sind die Bestimmungen des Bundesgesetzes über den Datenschutz massgebend. Der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) hat ein Merkblatt zum Thema Videoüberwachung durch Private herausgegeben.

Hier geht es zum Verzeichnis der Videoüberwachungsanlagen

Weitere Informationen

hidden placeholder

Startseite DSB

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile