Navigieren auf Datenschutzstelle

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Rechtsgrundlagen

Datenschutzrecht ist eine Querschnittsmaterie. Es zieht sich durch alle Bereiche der ganzen Verwaltungstätigkeit hindurch. Das Datenschutzgesetz selbst gibt die allgemeinen Grundsätze wider, die bei jeder Bearbeitung von Personendaten zur Anwendung kommen. Diese allgemeinen Datenschutzgrundsätze müssen in den Gesetzen und Verordnungen des Kantons Zug und der Zuger Gemeinden konkretisiert und umgesetzt werden.

Datenschutzrecht ist eine Querschnittsmaterie. Es zieht sich durch alle Bereiche der ganzen Verwaltungstätigkeit hindurch.

Das Datenschutzgesetz selbst gibt die allgemeinen Grundsätze wieder, die bei jeder Bearbeitung von Personendaten zur Anwendung kommen. Diese allgemeinen Datenschutzgrundsätze müssen in den Erlassen des Kantons Zug und der Zuger Gemeinden konkretisiert und umgesetzt werden.

Neben diesen allgemeinen Grundsätzen regelt das Datenschutzgesetz selbst die Auskunfts- und Einsichtsrechte der betroffenen Personen, die Bekanntgabe von Personendaten durch die Einwohnerkontrolle sowie die Wahl, Rechtsstellung und Aufgaben der oder des Datenschutzbeauftragten.

Rechtsgrundlagen:

Datenschutzgesetz (DSG; BGS 157.1)
Datensicherheitsverordnung (DSV; BGS 157.12)

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

Startseite DSB

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile