Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

4. Ortsbildschutz

Ortsbildschutzzonen werden von den Gemeinden im Zonenplan festgesetzt. Sie haben zum Ziel, schützenswerte historische Ortsbilder in ihrer baulichen Eigenart und ihrem Charakter zu erhalten und weiterzuentwickeln.
Mein Bauvorhaben: 4. Ortsbildschutz
Bild Legende:

Ortsbildschutzzonen werden von den Gemeinden im Zonenplan festgesetzt. Sie haben zum Ziel, schützenswerte historische Ortsbilder in ihrer baulichen Eigenart und ihrem Charakter zu erhalten und weiterzuentwickeln.

Bauliche Massnahmen an bestehenden Gebäuden wie auch Neubauten müssen sich gut ins Ortsbild einfügen, etwa bezüglich Bauvolumen, Materialisierung, Farbwahl oder Dachform. Massnahmen des Ortsbildschutzes sind in der Zuständigkeit der Gemeinde. Die Denkmalpflege wirkt beratend mit und wird von der Baubewilligungsbehörde zur Stellungnahme eingeladen.

 Damit Ihr Bauvorhaben reibungslos abläuft, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Informieren Sie sich vor Planungsbeginn über die spezifischen Bestimmungen für die Ortsbildschutzzonen in Ihrer Gemeinde; diese sind in der kommunalen Bauordnung festgehalten (für die Stadt Zug zusätzlich im Altstadtreglement und im Gestaltungshandbuch Gartenstadt).
  • Besprechen Sie Ihr Bauvorhaben frühzeitig mit der Baubewilligungsbehörde; diese wird gegebenenfalls die Bauberatung der Denkmalpflege miteinbeziehen.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch