Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

2. Schützenswerte Denkmäler

Schützenswerte Denkmäler sind Bauwerke, für die aufgrund erster Abklärungen eine Schutzvermutung besteht. Mit Beschluss der Direktion des Innern werden diese Objekte ins Inventar der schützenswerten Denkmäler aufgenommen. Damit wird sichergestellt, dass im Falle geplanter baulicher Veränderungen frühzeitig abgeklärt werden kann, ob und wenn ja, wie weit denkmalpflegerische Interessen zu berücksichtigen sind. Die Baubewilligungsbehörden der Gemeinden laden deshalb bei baulichen Veränderungen an solchen Objekten die kantonale Denkmalpflege zu einer offiziellen Stellungnahme ein.
Mein Bauvorhaben: 2. Schützenswertes Denkmal
Bild Legende:

Schützenswerte Denkmäler sind Bauwerke, für die aufgrund erster Abklärungen eine Schutzvermutung besteht. Mit Beschluss der Direktion des Innern werden diese Objekte ins Inventar der schützenswerten Denkmäler aufgenommen. Damit wird sichergestellt, dass im Falle geplanter baulicher Veränderungen frühzeitig abgeklärt werden kann, ob und wenn ja, wie weit denkmalpflegerische Interessen zu berücksichtigen sind. Die Baubewilligungsbehörden der Gemeinden laden deshalb bei baulichen Veränderungen an solchen Objekten die kantonale Denkmalpflege zu einer offiziellen Stellungnahme ein.


Bei der Planung und Ausführung von Bauvorhaben an schützenswerten Denkmälern gibt es für die Eigentümerschaft folgende Punkte zu beachten:

  • Nehmen Sie frühzeitig mit der Bauberatung der kantonalen Denkmalpflege und mit der Baubewilligungsbehörde der Gemeinde Kontakt auf und besprechen Sie Ihr Bauvorhaben vor Einreichung eines Baugesuchs mit den zuständigen Fachstellen.
  • Möchten Sie einen abschliessenden Entscheid über die Schutzwürdigkeit Ihrer Liegenschaft, können Sie einen Antrag auf Einleitung des Unterschutzstellungsverfahrens stellen.
  • Steht Ihr Bauvorhaben im Einklang mit den denkmalpflegerischen Interessen, kann es im ordentlichen Baubewilligungsverfahren, das heisst ohne Einleitung eines Unterschutzstellungsverfahrens, abgewickelt werden.
  • Die Bauberaterinnen und Bauberater der Denkmalpflege unterstützen Sie kostenlos bei der Suche nach konstruktiven Lösungen.
  • Sind grössere bauliche Eingriffe geplant, welche die schützenswerte Bausubstanz des Objekts gefährden, und kommt es zu keiner einvernehmlichen Lösung, kann die kantonale Denkmalpflege von sich aus ein Unterschutzstellungsverfahren einleiten.

Weitere Informationen

Fusszeile

Deutsch