Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

2. Familien- und schulergänzende Kinderbetreuung

Der Kanton Zug verfügt über ein umfassendes familien- und schulergänzendes Betreuungsangebot für Kinder im Vorschul- und im Schulalter.

Der Kanton Zug verfügt über ein umfassendes familien- und schulergänzendes Betreuungsangebot für Kinder im Vorschul- und im Schulalter. Die bestehenden Angebote finden sich in laufend aktualisierter Form auf der Kinderbetreuungsseite. Alle vier Jahre wird der Bestand an Betreuungsplätzen im Kt. Zug statistisch erhoben. Der Monitoringbericht 2017 weist aus, dass das Angebot seit der ersten Erhebung 2005 kontinuierlich ausgebaut wurde: In den Kindertagesstätten von 765 auf 1680 Plätze, in der schulergänzenden Betreuung von 645 auf 2685 Plätze. Bei den Tagesfamilien gab es eine Abnahme von 177 auf 76 Plätze (Download Monitoringbericht 2017).

Informationen und Tipps, die Sie bei der Wahl eines passenden Kinderbetreuungsangebotes unterstützen, finden Sie u.a. in der Broschüre "Mein Kind in guten Händen" des Kantons Luzern oder auf der Internetseite des Branchenverbandes kibesuisse.

Das Kantonale Sozialamt berät und unterstützt die Einwohnergemeinden im Rahmen der Ressourcen bei der Umsetzung der Aufgaben, die ihnen aus dem kantonalen Kinderbetreuungsgesetz erwachsen. Die zuständigen Stellen der Einwohnergemeinden beaufsichtigen und bewilligen Kindertagesstätten, Angebote der schulergänzenden Betreuung und Tagesfamilien. Sie überprüfen die verbindlich geforderten Qualitätsstandards regelmässig. Auskünfte darüber erteilen die gemeindlichen Leitungsstellen der familienergänzenden Betreuung (vgl. Download).

Das Impulsprogramm des Bundes zur Förderung der familienergänzenden Kinderbetreuung unterstützt neue Einrichtungen, bzw. solche, die ihr Angebot wesentlich erhöhen wollen.

Weitere Informationen

Fusszeile