Navigieren auf Kanton Zug

Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz - News

Claudine Cadel wird neues Mitglied der Zuger KESB

27.01.2021
Claudine Cadel wird neues Mitglied der Zuger KESB

Der Zuger Regierungsrat hat die 53-jährige Claudine Cadel zum neuen Mitglied der Zuger KESB gewählt. Sie übernimmt die Nachfolge von Kurt Felder, der die KESB per Ende Januar 2021 verlässt. Claudine Cadel verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich des Kindes- und Erwachsenenschutzes sowie in der Jugendarbeit. Sie tritt die Stelle per 1. Mai 2021 an.

Weiterlesen...

Wichtige Informationen an die Beistandspersonen bezüglich Covid-19-Impfung

30.12.2020

Wichtige Informationen an die Beistandspersonen bezüglich Covid-19-Impfung

Weiterlesen...

Zuger KESB: Unauffällige Entwicklung bei Fallzahlen und Massnahmen

11.09.2020

Die Fallzahlen im Kindes- und Erwachsenenschutz im Kanton Zug weisen gegenüber dem Vorjahr nur geringe Schwankungen auf. Dies zeigt die neuste Statistik der Schweizerischen Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz KOKES. Insgesamt waren im Kanton 1'118 Personen von einer Schutzmassnahme betroffen. «Jede Massnahme muss verhältnismässig sein. Nur so wird sie von den Betroffenen akzeptiert und ergibt sich die Chance auf eine konstruktive Zusammenarbeit», sagt Amtsleiter Mario Häfliger.

Weiterlesen...

Familienangehörige als Beistände - kaum mehr Fehler dank Beratung und Weiterbildung

12.12.2019

Medienmitteilung Familienangehörige als Beistände - kaum mehr Fehler dank Beratung und Weiterbildung

Weiterlesen...

Zuger KESB: Zurückhaltung bei behördlichen Massnahmen

05.09.2019

Die Statistik 2018 der Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz (KOKES) zeigt: Die Fall- und Massnahmenzahlen im Kanton Zug weisen gegenüber dem Vorjahr nur geringe Schwankungen auf. Die am häufigsten ergriffene Massnahme war wie im Jahr zuvor die Vertretungsbeistandschaft bei den Erwachsenen und die Erziehungsbeistandschaft sowie die Regelung des Besuchsrechts bei den Kindern. Ein Anstieg ist bei den Gefährdungsmeldungen zu verzeichnen

Weiterlesen...

Wichtiges zum Vorsorgeauftrag

22.07.2019

Sie finden hier das Wichtigste zum Vorsorgeauftrag.

Weiterlesen...

Vorsorgeauftrag - gültig nur nach Validierung durch die KESB

16.07.2019

Immer mehr Personen treffen Vorkehrungen für den Verlust ihrer Urteils- bzw. Handlungsunfähigkeit und setzen präventiv einen Vorsorgeauftrag auf. Dies macht Sinn. Was viele nicht wissen: nur wenn dieser durch die KESB validiert wird, ist er auch wirksam.

Weiterlesen...

Mario Häfliger wird neuer Präsident der Zuger KESB

01.07.2019

Der Zuger Regierungsrat hat Mario Häfliger zum neuen Präsidenten der Zuger KESB und damit auch zum neuen Leiter des Amts für Kindes- und Erwachsenenschutz ernannt. Er tritt die Nachfolge von Gabriella Zlauwinen an, die Ende Mai 2020 in den Ruhestand tritt.

Weiterlesen...

Private Beistände - Kanton Zug schöpft Potential aus

26.02.2019

Medienmitteilung Beistände - Kanton Zug schöpft Potential aus

Weiterlesen...

Stabile Fall- und Massnahmenzahlen bei der Zuger KESB

06.09.2018

Die Statistik 2017 der Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz (KOKES) zeigt: Die Fall- und Massnahmenzahlen im Kanton Zug weisen gegenüber dem Vorjahr nur geringe Schwankungen auf. Die am häufigsten ergriffene Massnahme war wie im Jahr zuvor die Vertretungsbeistandschaft bei den Erwachsenen und die Erziehungsbeistandschaft sowie die Regelung des Besuchsrechts bei den Kindern. Ein leichter Rückgang ist bei den Gefährdungsmeldungen zu verzeichnen.

Weiterlesen...

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Kontakt

Amt für Kindes- und Erwachsenenschutz Telefon +41 41 723 79 70

Beabsichtigen Sie eine Meldung bei der KESB zu tätigen und sind sich unsicher?

So können Sie sich vorab wie folgt informieren:

Telefonisch unter: 041 723 79 70

Montag: 09:00 - 11:00

Mittwoch: 15:00 - 17:00

Freitag: 09:00 - 11:00

oder per E-Mail: info.kes@zg.ch

Kontakt priMa-Fachstelle für private Mandatspersonen

Bild Legende:

Organigramm

Fusszeile

Deutsch