Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Holzproduktion

Holzproduktion

Der Wald liefert Holz – stetig und ohne Unterbruch. So wachsen im Zuger Wald jedes Jahr 68'000 Kubikmeter Holz nach, was circa 3'000 LkW-Ladungen entspricht.

Chancen der Nutzung von Holz als Baustoff

Holz ist ein natürlicher und vielseitig einsetzbarer Bau- und Werkstoff. Wer mit Holz baut, fördert regionale Arbeitsplätze und leistet einen Beitrag zur Erfüllung der Waldfunktionen, wie Schutzwald, Waldbiodiversität und Erholung. Aber nicht nur das: Der dauernd nachwachsende Rohstoff entnimmt der Luft CO2 und bindet es im Holz. Holzbauten gelten somit als CO2-Senken und leisten einen wichtigen Beitrag gegen die Klimaerwärmung.

Möglichkeiten des Rohstoffs Holz beim Bau

Holz kann für unterschiedlichste Bauwerke, wie Einfamilienhäuser, Hochhäuser, Bürobauten, Turnhallen oder Brücken verwendet werden. Holz ist ein Trendbaustoff, mit dem praktische und auch städtebaulich attraktive Bauten erstellt werden. Mit seinen materiellen Eigenschaften überzeugt es in Bezug auf seine Tragfähigkeit über grosse Spannweiten, eine erstaunliche Erhaltung der Tragfähigkeit im Brandfall und einer hohen Beanspruchbarkeit bei Erdbeben. Moderne Holzbauten begünstigen mehrere Aspekte der Wohngesundheit. Sie regulieren auf natürliche Weise die Luftfeuchtigkeit und dienen einer optimalen Schallakustik. Holzmodule, sogenannte Elemente, können dank neuer digitaler Techniken weitgehend automatisiert hergestellt und in kürzester Zeit vor Ort aufgebaut werden.

Links

Lignum Zentralschweiz

Lignum Schweiz

KBOB - Nachhaltiges Bauen

Downloads

Downloads
Titel Typ
Nachhaltiges Bauen mit Holz / 2020-1

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch