Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Erbrütung und Besatz

Erbrütung und Besatz, Fischbrutanlage Walchwil
Boot mit Planktonnetzen
Bild Legende:

Nicht in allen Gewässern vermögen sich die Fischarten natürlich zu vermehren. Im immer noch zu nährstoffreichen Zugersee gibt es nur dank Besatzmassnahmen noch überlebensfähige Bestände von Felchen und Rötel. Für den Ägerisee werden Seeforellen erbrütet; die natürliche Fortpflanzung reicht nicht für die nachhaltige Bestandessicherung.

Die Fischbrutanlage Walchwil (Broschüre als Download) erbrütet und züchtet im Auftrag des Fischereikonkordats Zugersee für den Bedarf in den Zuger Gewässern sowie für die Seeanteile der Kantone Schwyz und Luzern.

Es werden Felchen, Rötel, Seeforellen, Bachforellen und Hecht erbrütet und gezüchtet.

Alle Besatzmassnahmen sind im Kanton Zug bewilligungspflichtig (Gesuchsformular als Download).

Downloads

Downloads
Typ Titel Dokumentart
Bewilligungsgesuch Fischbesatz Bewilligungsgesuch Fischbesatz Formulare

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch