Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Alter hat Potenzial

Die Zuger Bevölkerung wird immer älter. Dies bietet Chancen — auch auf dem Arbeitsmarkt.

Die Zuger Bevölkerung wird immer älter. Dies bietet Chancen — auch auf dem Arbeitsmarkt. Aus diesem Grund hatte der Zuger Regierungsrat das Legislaturziel «Nutzung Potenzial der älteren Bevölkerung» trotz Entlastungsprogramm weiterverfol­gt. Ende März 2018 wurde die Kampagne «Alter hat Potenzial» mit einen Evaluationsbericht und einer Medienmitteilung abgeschlossen.

Alter hat Potenzial
Bild Legende:

«Alter hat Potenzial» wurde von vier Direktionen gemeinsam durchgeführt (Volkswirtschaftsdirektion, Gesundheitsdirektion, Direktion des Innern und Direktion für Bildung und Kultur).

Die Kampagne hatte zum Ziel, das Potenzial älterer Menschen besser zu nutzen und einen Perspektivenwechsel bei Behörden, Unternehmen und Einzelpersonen anzuregen. Das Potenzial des Alters soll anerkannt, integriert und gefördert werden, sowohl in der Erwerbstätigkeit als auch in der Freiwilligenarbeit. Dafür wandte sich die Kampagne auf verschiedenen Kanälen an die Öffentlichkeit. Mit einer Kampagnenwebseite, drei Plakatwellen im Vorfeld der Veranstaltungen und vier öffentlichen Foren wurde ein breites Publikum angesprochen. In drei Round-Table-Gesprächen wurden mit Schlüsselpersonen und -organisationen im Kanton Fragen zur Nutzung des Potenzials älterer Menschen bearbeitet. Die Kampagne wurde begleitet von einer Spurgruppe mit Vertretenden aus Arbeitgeberschaft, Personalmanagement, Gemeinden, Freiwilligenorganisationen und Seniorenverbänden.

Angestossen ist die Vernetzung der Stakeholder von wichtigen Organisationen des Kantons in den Bereichen Erwerbs- und Freiwilligenarbeit. Zukünftige jährliche Treffen dieser Gruppe, auch nach Abschluss der Kampagne, sorgen für eine gewisse Nachhaltigkeit und Verbindlichkeit, indem die aus der Kampagne entstandenen Massnahmen im Bereich Erwerbsarbeit und Freiwilligenarbeit weiterverfolgt werden. Die weiterführende Vernetzung der Akteure gibt einen guten Rahmen, um die Sensibilisierung für das Thema Alter auch in neuen Projekten anzugehen.

Vom Kanton Zug erwarten die beteiligten Akteure weiterhin

  • ein dezidiertes Eintreten für Rahmenbedingungen, welche dem demografischen Wandel gerecht werden
  • die Förderung von generationenverbindenden Massnahmen
  • den Abbau von Diskriminierung und Benachteiligung älterer Personen

Die Weiterführung der Webseite http://www.alter-hat-potenzial.ch durch das Amt für Berufsberatung bietet die Möglichkeit, auch nach Abschluss der Kampagne Beiträge zu aktuellen Themen oder Veranstaltungen zu publizieren und so Interessierte zu erreichen.

Weitere Informationen

Fusszeile