Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Sekundarschule

Schulart der kooperativen Oberstufe: Sekundarschule

Auftrag und Ziel

Die Sekundarschule ist eine Schulart der Sekundarstufe I. Sie umfasst drei obligatorische Schuljahre (1. bis 3. Klasse) und bildet mit der Realschule die kooperative Oberstufe. Die Sekundarschule vermittelt eine umfassende Bildung in sprachlicher, mathematisch-naturwissenschaftlicher und musischer Richtung. Sie verlangt bewegliches Denken, selbstständiges Arbeiten und gutes Abstraktionsvermögen.

Der Abschluss der Sekundarschule bildet die Grundlage für eine Berufslehre und weiterführende Schulen.

Anforderungen

KompetenzAnforderungen
Fachkompetenzen

Die Schülerin, der Schüler vollzieht logische und abstrakte Sachverhalte nach und stellt sie sauber und korrekt dar; fasst Neues rasch auf und erkennt wesentliche Zusammenhänge; überträgt Erkenntnisse und Erfahrungen auf neue Situationen; erkennt Probleme und entwickelt Ideen zu deren Lösung.

Lernkompetenzen

Die Schülerin, der Schüler arbeitet selbstständig, plant eigene Arbeitsschritte zielgerichtet und koordiniert die verschiedenen Aufgaben; schätzt sich anhand von Lernzielen realistisch ein.

Sozialkompetenzen

Die Schülerin, der Schüler nimmt Rücksicht auf andere und respektiert andere Ansichten und Meinungen; beteiligt sich aktiv und konstruktiv an Arbeiten in der Gruppe und richtet die eigene Arbeit auf das gemeinsame Ziel aus; trägt in Konfliktsituationen zu fairen Lösungen bei.

Selbstkompetenzen

Die Schülerin, der Schüler zeigt Lernwillen und beteiligt sich aktiv am Unterricht; hält sich an Vereinbarungen und Regeln und kommt ihren, seinen Pflichten nach; übernimmt Verantwortung für das eigene Lernen und Handeln.

Leistung

Die Schülerin, der Schüler erreicht ein gutes Leistungsniveau.

Weitere Informationen

Fusszeile

Deutsch