Navigieren auf Kanton Zug

Amt für Kultur

Das Amt für Kultur gliedert sich in die beiden Bereiche Kulturförderung und Kantonales Museum für Urgeschichte(n).

Der Kanton Zug stellt alljährlich Mittel für die Förderung des freien Kunstschaffens aller Sparten bereit. Dabei werden experimentelle, volkstümliche und etablierte Kulturaktivitäten und Kunstformen unterstützt. Diese sollen der kulturellen Vielfalt des Kantons Zug dienen und in ihrer Gesamtheit möglichst vielen Bevölkerungsgruppen die Teilnahme am kulturellen Leben ermöglichen. Nebst solchen Beiträgen werden jährlich Jurierungen und Wettbewerbe ausgeschrieben. Einige Kulturinstitutionen erhalten zudem regelmässige Betriebsbeiträge.

Das Amt für Kultur ist für die gesamte Organisation dieser Kulturförderungen zuständig. Ausserdem werden überregionale und ausserkantonale Beziehungen geknüpft und erhalten, um Inspiration und Austausch von nationalen und internationalen Zuger Künstlerinnen und Künstlern zu ermöglichen.

Weiter umfasst das Amt für Kultur auch das Kantonale Museum für Urgeschichte(n).

Marina Lutz, «eingeprägt»

Bild Legende:
Marina Lutz, «My Rocky Walls V3», 2016

Seit dem Jahr 2017 gibt der Kanton Zug jungen Zuger Kunstschaffenden die Möglichkeit, ihr Schaffen während der Sommermonate im Foyer des Verwaltungsgebäudes an der Aabachstrasse 5 einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Diesen Sommer zeigt Marina Lutz einen Querschnitt durch ihr malerisches Werk und bildet ein Spannungsfeld zwischen Bergwelt und Industrielandschaft. Die Vernissage mit einer Einführung durch die Künstlerin findet am 18. Juni 2019 um 17 Uhr statt.

Ausstellungsdauer: 18. Juni bis 30. August 2019

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Ort: Verwaltungszentrum 1, Parterre, Aabachstrasse 5, 6300 Zug

 

Zentralschweizer Literaturförderung

Alle zwei Jahre schreiben die sechs Kantone der Zentralschweiz einen Wettbewerb aus, in dessen Rahmen Werkbeiträge für Literatinnen und Literaten vergeben werden; mit der Ausschreibung 2019/20 nun bereits zum elften Mal. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile