Direkt zum InhaltDirekt zur Navigation

Bildungsrat

Der Bildungsrat ist zuständig für strategische Entscheide im Bereich der obligatorischen Schulzeit.

Der Bildungsrat ist zuständig für strategische Entscheide im Bereich der obligatorischen Schulzeit.

  • Er beschliesst die Schwerpunkte der Bildungsziele und die Lehrpläne;
  • bewilligt kantonale Schulentwicklungsprojekte;
  • beschliesst Rahmenbedingungen zum Qualitätsentwicklungskonzept der gemeindlichen Schulen und überprüft deren Einhaltung;
  • legt die Schwerpunkte für die externe Evaluation fest;
  • befindet über den Bedarf der spezifisch kantonalen Lehrerweiterbildung in Ergänzung zum regionalen Angebot;
  • regelt generelle zeitliche Verpflichtungen wie Schulferien, Blockzeiten, Unterrichtsverpflichtung der Schülerinnen und Schüler;
  • legt die Voraussetzungen für die Anerkennung von Privatschulen fest.

 

Zusammensetzung Bildungsrat

Der Bildungsrat setzt sich aus sieben Mitgliedern zusammen und wird vom Regierungsrat auf eine Amtsdauer von vier Jahren gewählt. Der Vorsteher bzw. die Vorsteherin der Direktion für Bildung und Kultur ist von Amtes wegen Präsident bzw. Präsidentin. Die parteipolitische Zusammensetzung entspricht in der Regel der parteipolitischen Zusammensetzung des Regierungsrats. 

Für die Amtsdauer 2015 - 2018 setzt sich der Bildungsrat wie folgt zusammen:

  • Stephan Schleiss, lic. oec. publ., Regierungsrat, Vorsteher der Direktion für Bildung und Kultur, Präsident
  • Regula Töndury, Berufsschullehrerin für Krankenpflege, Vizepräsidentin
  • Urban Bossard, Rektor
  • Andreas Hostettler, eidg. dipl. Betriebswirtschafter des Gewerbes
  • Erwina Winiger, Erwachsenenbildnerin / Schulleiterin
  • René Dubacher, Dr. oec. HSG
  • Yvonne Kraft, Projektleiterin
hidden placeholder

behoerden