Navigieren auf Kantonsschule Menzingen KSM

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Lehrpläne

Kantonsschule Menzingen KSM Zug Lehrpläne

In den Jahren 2007 bis 2009 wurde vom Kollegium des damaligen Kantonalen Gymnasiums Menzingen kgm ein neuer Lehrplan entwickelt, der sich an neuesten erziehungs- und bildungswissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert. Im Zusammenhang mit der Ergänzung unseres Kurzzeitgymnasiums um ein Langzeitgymnasium per Schuljahr 2015/2016 entwickelte das Kollegium einen neuen Lehrplan für das Untergymnasium. Gleichzeitig wurde der gesamte Lehrplan 2009 für die MAR-Stufe den bisherigen Erfahrungswerten und neuesten Erkenntnissen angepasst und überarbeitet.

Die innovative, fachübergreifende und verbindende Lehrplankonzeption nutzt die Synergien zwischen den einzelnen Fächern und dient der umfassenden Kompetenzförderung bzw. Persönlichkeitsbildung der Gymnasiastinnen und Gymnasiasten. Darüber hinaus sind interdisziplinäre Themen, ein überfachliches Curriculum (erweiterte Schülerbeurteilung, die Kernkompetenzen «Informationsverarbeitung», «Dokumentation» und «Präsentation») sowie ein rund 100 Module umfassender ICT-Lehrplan mit den neuen Fachlehrplänen verlinkt.

Die vorliegende Fassung des Lehrplans 2015 der Kantonsschule Menzingen wurde vom Kollegium im Schuljahr 2013/2014 entwickelt und von der Schulkommission der kantonalen Mittelschulen des Kantons Zug am 14. Mai 2014 sowie dem Bildungsrat des Kantons Zug am 29. Oktober 2014 erlassen. Den Anlass der Lehrplanentwicklung bildete die von der Direktion für Bildung und Kultur am 28. August 2012 verfügte Einführung eines Langzeitgymnasiums, welches ab Schuljahr 2015/2016 das 2002 eröffnete Kurzzeitgymnasium ergänzt. Im Hinblick auf die Einführung des Langzeitgymnasiums beschloss der Regierungsrat auch die Änderung der bisherigen Schulbezeichnung «Kantonales Gymnasium Menzingen» zu «Kantonsschule Menzingen».Der KSM Lehrplan 2015 trägt den während der Aufbauphase ab Schuljahr 2002/2003 gemachten Erfahrungen und durchgeführten Evaluationen Rechnung und integriert die aktuellen didaktisch-methodischen Entwicklungen (Kompetenzorientierung, Interdisziplinarität, selbst organisiertes Lernen).

Der KSM Lehrplan 2015 trägt den während der Aufbauphase ab Schuljahr 2002/2003 gemachten Erfahrungen und durchgeführten Evaluationen Rechnung und integriert die aktuellen didaktisch-methodischen Entwicklungen (Kompetenzorientierung, Interdisziplinarität, selbst organisiertes Lernen).

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile