Navigieren auf Kantonsschule Zug KSZ

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Kunstprojekt SENBA-ZURU

Aussergewöhnliche Abschlussarbeit der Kantonsschülerin Kanna Yamaguchi
Kunstprojekt Senba Zuru
Bild Legende:

Die Kantonsschülerin Kanna Yamaguchi hat im Fach Bildnerische Gestaltung eine aussergewöhnliche Abschlussarbeit realisiert: Mit tausend Origamis kreiert sie an der Schule eine Rauminstallation.

Tausend Kraniche, tausend Wünsche, tausend Personen - ein Opus. So lautete das Ziel des Projekts SENBA-ZURU. Während der letzten Monate wurden tausend Wünsche von tausend Personen auf Origamis geschrieben - und diese wurden zu Papierkranichen gefaltet. Mit diesen Kranichen hat sich Kanna Yamaguchi drei Wochen lang in leeren Räumen intensiv auseinandergesetzt: Sie wurden mit diversen Objekten in Verbindung gebracht, bei unterschiedlichen Lichtsituationen aufgenommen und zu verschiedenen Konstellationen zusammengestellt. Nach langem Ausprobieren verdichtete sich das Ganze zu einem Werk, welches das Endprodukt ihres Projekts in Form einer Rauminstallation zeigt: «eins».

Die Rauminstallation ist für alle offen. Sie sind herzlich eingeladen.

Zeit
Freitag, 14.06.2019:
12:15-13:10 und 15:00-18:00

Samstag, 15.06.2019:
09:00-11:00 und 13:00-15:00

(Nach Absprache sind auch andere Termine möglich.)

Ort
Hauswart-Wohnung Untergymnasium, Kantonsschule Zug, Lüssiweg 24, 6300 Zug

Bilder der Experimente sowie von «eins»

Weitere Informationen

hidden placeholder

hidden placeholder

Fusszeile

Deutsch