Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Bildnerisches Gestalten

Im Bildnerischen Gestalten (BG) erweitern und differenzieren Schüler/-innen ihre Wahrnehmungs- und Gestaltungs- und Ausdrucksfähigkeit.
Verschiedene Gestaltungsmaterialien auf einem Tisch
Bild Legende:

Fachverständnis
Im Bildnerischen Gestalten (BG) erweitern und differenzieren Schüler/-innen ihre Wahrnehmungs- und Gestaltungs- und Ausdrucksfähigkeit. Durch Prozesse wie Sehen, Erleben, Sammeln, Phantasieren, Recherchieren und Ordnen entwickeln sich Ideen und Aussageabsichten, die im Gestalten – in ästhetisch-praktischen Aktivitäten – sinnlich veranschaulicht werden. BG-Unterricht beschäftigt sich mit Bildern und nutzt dazu Anregungen aus der Kunst und aus dem Alltag. In vielfältigen Formen gestalterischer Auseinandersetzungen werden gestalterische Kompetenzen entwickelt und Erfahrungen reflektiert. Durch künstlerisches Schaffen werden, neben bildnerischen Kompetenzen, das kreativen Denken, die Vorstellungskraft sowie die Persönlichkeitsentwicklung gefördert.

Erwartungen an die Studierenden
Voraussetzungen für das erfolgreiche Studium sind:

  • Interesse an Kunst und künstlerischen Prozessen
  • Interesse am künstlerischen Schaffen
  • Bereitschaft, eigene Ästhetikvorstellungen zu reflektieren
  • Sich mit Interesse auf das künstlerische Schaffen von Kindern und auf Unterrichtsplanungen einzulassen
  • Bereitschaft, eigene Erfahrungen entlang von Theorien zu reflektieren

Bedeutung des Fachs in der Gesellschaft
Das Fach Bildnerisches Gestalten bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Bildung. Durch die vielschichtige Auseinandersetzung mit inneren und äusseren Bildern lernt der Mensch, diese zu «lesen», d.h. mit symbolischen und inhaltlichen Bezügen zu verstehen. Fähigkeiten wie differenzierte Wahrnehmung, Vorstellungskraft, kreatives Denken und Handeln sowie die Fähigkeit zum subjektiven Ausdruck sind wichtige Grundlagen für eine differenzierte Auseinandersetzung mit sich und der Welt. Dem sinnlich-schöpferischen Tun kommt heute, in einer vornehmlich von digitalen Bildwelten geprägten Kultur, eine besondere Bedeutung zu.

Kontakt Fachschaftsleitung

Karin Zehnder Dittli
Fachschaftsleiterin Fachdidaktik Gestalten
+41 41 727 12 51

Kontakt Fachschaft

Claudia Bischofberger
Dozentin Fachdidaktik Bildnerisches Gestalten
+41 41 727 12 40

Ruedi Federer (Fachverantwortung Bildnerisches Gestalten)
Dozent Fachdidaktik Bildnerisches und Technisches / Textiles Gestalten
+41 41 727 12 40

Gabriela Rüsch
Dozentin Fachdidaktik Bildnerisches und Technisches / Textiles Gestalten
+41 41 727 12 57

Sandra Ulloni
Dozentin Fachdidaktik Bildnerisches Gestalten
+41 41 727 12 40

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile