Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

NMG – Natur, Mensch, Gesellschaft

NMG – Natur, Mensch, Gesellschaft
Bild Legende:

Fachverständnis
Aus einer interessierten, fragenden oder forschenden Haltung heraus lässt sich die Welt entdecken und den Blick darauf schärfen. Kompetenzen (Wissen, Verstehen, Können und Handeln) werden im NMG-Unterricht aufgebaut, indem Lernende ihre Denk-, Arbeits- und Handlungsweisen für die Auseinandersetzung mit Phänomenen, Sachen und Situationen einsetzen, im Kontext weiterentwickeln und anwenden.
Der Lebensweltbezug mit dem Erfahrungshorizont der Lernenden wird ebenso berücksichtigt wie die Ansprüche, die sich aus der Sache oder dem Fach ergeben. Dies führt zur Aufgabe einer Lehrperson: NMG-Unterricht zu gestalten und zu reflektieren, damit sie junge Menschen im Lernen aufmerksam begleiten und deren Kompetenzaufbau ermöglichen und fördern kann.
Das Fach NMG umfasst folgende vier inhaltliche Perspektiven auf die Welt:

  • Natur und Technik (NT)
  • Wirtschaft, Arbeit, Haushalt (WAH)
  • Räume, Zeiten, Gesellschaften (RZG)
  • Ethik, Religionen, Gemeinschaft (ERG)

Erwartungen an die Studierenden
Interessiert an der Welt und offen gegenüber forschendem, handlungsorientiertem und reflexivem Lernen: Dies ist die Grundvoraussetzung, welche die Studierenden mitbringen müssen. Neben ihrem persönlichen Interesse für Natur, Mensch, Gesellschaft verfügen sie auch über fachliche Grundkenntnisse bezüglich Natur und Technik (NT); Wirtschaft, Arbeit, Haushalt (WAH); Räume, Zeiten, Gesellschaften (RZG); Ethik, Religionen und Gemeinschaft (ERG) und sind bereit für eine persönliche aktive Auseinandersetzung mit sich und der Welt sowie für einen verantwortungsbewussten Umgang mit ihr. Die Studierenden müssen sich zudem professionell aufs Lernen von Kindern und Jugendlichen einlassen, auf der Basis von sorgfältig-kritischer Vertiefung in aktuelle fachdidaktische Theorie und Praxis.

Bedeutung des Fachs in der Gesellschaft
Im Weltwissen, in den eigenen Erfahrungen und den Kompetenzen zur Mitgestaltung der Welt widerspiegelt sich der Lebensbezug jedes einzelnen Menschen. Wer in der Welt zurechtkommen will, muss sich in ihr orientieren können: eigenständig, dialogisch und kooperativ.
Für jede Gesellschaft ist es bedeutsam, sich bildungspolitisch um die Weiterentwicklung der Welt zu kümmern und damit eine Basis für das Zusammenleben in kultureller Vielfalt zu schaffen, um aktuellen und künftigen Herausforderungen gemeinsam besser begegnen zu können: vernetzt, partizipierend, zukunftsorientiert und nachhaltig.

Kontakt Fachschaftsleitung

Hildegard Brühwiler
Fachschaftsleiterin Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft
+41 41 727 12 47
+41 79 650 58 39


Kontakt Fachschaft

Andreas Gwerder
Dozent Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft
+41 41 727 12 57

Andreas Hausheer
Lehrbeauftragter Ethik und Religionen
+41 41 727 12 46

Rahel Katzenstein
Dozentin Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft
+41 41 727 12 57

Esther Leemann
Lehrbeauftragte Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft
+41 41 727 12 40

Simone Michel
Dozentin Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft
+41 41 727 12 57

Daniel Mülli
Lehrbeauftragter Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft
+41 41 727 12 40

Nicole Müller
Dozentin Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft
+41 41 727 12 57

Iris L. Nydegger
Dozentin Fachdidaktik Ethik und Religionen
+41 41 727 12 46

Victor Zoller
Lehrbeauftragter Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft
+41 41 727 12 57

Weitere Informationen

Fusszeile