Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Sprachaustausch Kanton Zug

Als Austauschverantwortliche des Kantons Zug berät Sylvia Nadig Lehrpersonen, Schülerinnen und Schüler, welche Austauschaktivitäten planen.

Der Kanton Zug schafft mit seinem Programm Zug+ «Förderung von Sprachaustausch an den gemeindlichen Schulen» (2021 - 2025) die Grundlagen für einen regen Austausch von Zuger und Westschweizer Schulen.

Bild Legende:

» Informationen für Lehrpersonen

» Beispiele aus der Praxis für die Praxis
Materialien und Produkte von Zuger Klassen zu den verschiedenen Austauschformaten sowie Kontaktpersonen

Bild Teenager mit Koffer
Bild Legende:

» Informationen für Schüler*innen und Eltern

» Mit Erfahrungsberichten
Videos und Berichte von Schüler*innen, die einen Austausch gemacht haben

Was bringt ein Austausch mit der Westschweiz?

Was Sekundarschüler*innen aus Cham über ihren einwöchigen Einzelaustausch in Le Mont-sur-Lausanne erzählen:

Argumente für Austauschaktivitäten mit der Westschweiz

Steigerung der Motivation für das Erlernen von Französisch, da die Schüler*innen sehen, dass:

  • Französisch tatsächlich gesprochen wird, und dies nicht weit weg von ihnen
  • die Jugendlichen in der Westschweiz ähnlich «ticken» wie sie und genauso «cool» sind

Verbesserung der Sprachkompetenz, v.a. im Bereich Sprechen, da die Schüler*innen erleben, dass sie:

  • sich im ausserschulischen Kontext eher getrauen zu sprechen, auch mit Fehlern
  • sich auf Französisch besser sprachlich behaupten können, als sie meinten

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Kontakt

Sylvia Nadig
Austauschverantwortliche des Kantons Zug
Fachschaftsleiterin Fremdsprachen an der PH Zug

Zug+ Förderung Sprachaustausch

Kooperationsprojekt zwischen dem Amt für gemeindliche Schulen (AgS) und der Pädagogischen Hochschule Zug

Fusszeile

Deutsch