Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuell
  • PH Zug: Infonium zum Thema «Kompetenzorientiert»

PH Zug: Infonium zum Thema «Kompetenzorientiert»

23.11.2018
PH Zug: Infonium zum Thema «Kompetenzorientiert»

«Der Lehrplan 21 stellt transparent, verständlich und nachvollziehbar dar, was die Schülerinnen und Schüler wissen und können. Aus diesem Grund werden die Ziele im Lehrplan 21 in Form von Kompetenzen beschrieben.» (www.lehrplan.ch/kompetenzorientierung, abgerufen am 2.11.2018).

Ab Schuljahr 2019/20 werden alle Zuger Schulen mit dem neuen Lehrplan arbeiten und somit auch kompetenzorientierten Unterricht gestalten. Eine wichtige Rolle nehmen dabei die Aufgaben ein, die im Unterricht mit den Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden. Das LUKAS-Modell zeigt auf, wie Aufgabenfolgen zu entwickeln sind, um den Kompetenzerwerb aus lernpsychologischer Sicht möglichst optimal zu fördern (S. 3-4). Studierende der PH Luzern und der PH Zug sind momentan daran, solche kompetenzorientierte Aufgabenstellungen für das Unterrichtsfach Musik zu entwickeln (S. 5).

Was bedeutet die Einführung von kompetenzorientiertem Unterricht konkret? Anhand der Teilkompetenz «Verstehen von Sachtexten» wird aufgezeigt, was dies für den Deutschunterricht heisst (S. 6-7). Und der Artikel «English Through Drama» schildert, welche Kompetenzen sich die Schülerinnen und Schüler aneignen, wenn sie mit «Drama in Education» unterrichtet werden (S. 8-9).

Im Infonium 3/2018 kommen auch die Studierenden zu Wort. Leonie Fankhauser, Lilian Hagmann und Tamara Mastria stellen ihre Bachelorarbeiten vor (S. 14-17). Und Christina Gut erklärt in ihrer Kolumne, was sie im Zwischensemester macht und weshalb ihr diese Zeit so gut gefällt (S. 18).

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre: Infonium 3/2018, «Kompetenzorientiert».

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Bild Legende:

Fusszeile