Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuell
  • PH Zug, IBB: Jahrbuch Schulleitung 2017

PH Zug, IBB: Jahrbuch Schulleitung 2017

02.05.2017
Gerade ist das Jahrbuch Schulleitung 2017 «Befunde und Impulse zu den Handlungsfeldern des Schulmanagements» erschienen. Der Schwerpunkt in diesem Jahr lautet: Wie viel Chef darf es sein? – Auf die Passung kommt es an.

Wie viel Chef darf es sein?

Jahrbuch Schulleitung 2017
Bild Legende:

Das Jahrbuch Schulleitung 2017 «Befunde und Impulse zu den Handlungsfeldern des Schulmanagements» ist kürzlich erschienen. Der Schwerpunkt in diesem Jahr lautet: Wie viel Chef darf es sein? – Auf die Passung kommt es an.

Schulleiterinnen und Schulleiter sorgen für die Qualität und Entwicklung von Schule. Tagtäglich werden sie in ihrem Führungshandeln gefordert. Doch wie viel und welche Art von Chef darf es in welchem Kontext sein und wie viele andere Chefs darf es neben dem Chef noch geben? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Themenschwerpunkt des Jahrbuchs Schulleitung 2017. Die Autorinnen und Autoren loten darin aus, wie es gelingen kann, situativ stimmig und der Sache und den Menschen angemessen zu führen, einmal stärker kollegial und dezidiert partizipativ, ein anderes Mal mit klaren Ansagen. Sie beschreiben, welche Gelingensbedingungen und Stolpersteine auf dem Weg zu einer hohen Passung liegen, die Kreativität und Verantwortungsbereitschaft anregt sowie Schulqualität sichert und weiterentwickelt.

Neben dem Schwerpunktthema stellt das Jahrbuch wieder wichtige Erkenntnisse entlang der Handlungsfelder schulischen Managements und pädagogischer Führung vor und gibt Anregungen für die eigene Arbeit.

Herausgeber ist Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber, Leiter des Instituts für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile