Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuell
  • PH Zug: Infonium zum Thema Kooperation

PH Zug: Infonium zum Thema Kooperation

23.02.2018
PH Zug: Infonium zum Thema Kooperation
Titelbild Infonium 1/2018
Bild Legende:

In den drei «Infonium»-Ausgaben dieses Jahres zeigen wir anhand der Schwerpunktthemen «Kooperation», «Professionalität» und «Kompetenzorientierung» die vielfältigen Verbindungen zwischen der PH Zug und ihren Anspruchsgruppen respektive Bildungspartnerinnen und -partnern auf.

Kooperationen und die Vernetzung in den Kanton sind für die PH Zug sehr wichtig. Exemplarisch werden in diesem Heft Bildungspartnerschaften der PH Zug vorgestellt: Eine Lehrerin und ein Dozent erzählen, welchen Stellenwert «Zusammenarbeit» bei ihrer Arbeit einnimmt (S. 3). Dem Berufsfeldbezug wird in der Ausbildung von zukünftigen Lehrpersonen eine hohe Bedeutung beigemessen. Damit die PH Zug ihren Studierenden eine praxisnahe Ausbildung anbieten kann, ist sie auf die Mitwirkung ihrer Kooperationsschulen und Praxislehrpersonen angewiesen (S. 4-6). Zentral für die Weiterentwicklung der PH Zug ist ein konstruktiver Austausch mit ihren Studierenden. Dank der Studierendenorganisation (StudOrg) konnten schon viele Massnahmen umgesetzt und das Studienangebot optimiert werden (S. 7).

Als Regierungsrat und Bildungsdirektor arbeitet Stephan Schleiss mit verschiedenen Institutionen zusammen. In einem Interview äussert er sich dazu, wie im Bildungsbereich Kooperationen funktionieren und was es braucht, damit die Zusammenarbeit gelingt (S. 8-9).
Im Jahr 2015 hat die PH Zug mit dem Gewerblich-industriellen Bildungszentrum Zug (GIBZ) eine Rahmenvereinbarung für eine partnerschaftliche Kooperation unterzeichnet. In der Zwischenzeit hat diese Bildungspartnerschaft schon einige gemeinsame Projekte hervorgebracht. Aktuellstes Beispiel ist die Tagung «Lernquelle Arbeit», die im März durchgeführt wird (S. 10-11).

Die PH Zug ist am Dialog mit ihren Anspruchsgruppen und am Auf- und Ausbau ihrer Bildungspartnerschaften sehr interessiert. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte und erfolgreiche Kooperationen!

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre: Infonium 1/2018, «Kooperieren»

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile