Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Aktuell
  • PH Zug: Tätigkeitsbericht 2016 ist erschienen

PH Zug: Tätigkeitsbericht 2016 ist erschienen

18.05.2017
Der Tätigkeitsbericht 2016 informiert über die Aktivitäten der Pädagogischen Hochschule Zug (PH Zug) des vergangenen Jahres.

Die PH Zug stärkt die lokale Zusammenarbeit

Bild Legende:

Der Tätigkeitsbericht 2016 informiert über die Aktivitäten der Pädagogischen Hochschule Zug (PH Zug) des vergangenen Jahres. Die PH Zug hat im letzten Jahr einen besonderen Fokus auf die lokale Zusammenarbeit und die kooperative Weiterentwicklung des regionalen Bildungsraums gelegt. Mit lokalen Schulen wurde zusammengearbeitet und mit der Wirtschaft und der Politik der Austausch gepflegt (siehe Tätigkeitsbericht S. 4-6).

Der Leistungsbereich Weiterbildung & Beratung stärkte beispielsweise seine bestehenden Kooperationen mit Zuger Schulen durch das Projekt «Sek I plus» und das neue Weiterbildungsangebot für ICT-Animator/-innen, das gemeinsam mit der ICT-Fachgruppe Kanton Zug – OSKIN entwickelt wurde. Mit dem Gewerblich-industriellen Bildungszentrum Zug GIBZ wurden mehrere Projekte umgesetzt. So wurde zum Beispiel ein Konzept und eine Auswertung «Befragung Lernende GIBZ» gemacht oder das Workshopangebot «Umgang mit störenden Lernenden» konzipiert (siehe S. 10-12).

Einen besonderen Schwerpunkt legte die PH Zug auf die Umsetzung des Forschungsprogramms «F&E-Projekte mit lokalen Schulpartnern». Dabei arbeiteten die PH Zug und regionale Schulpartner zusammen an Themen, die für beide Seiten relevant sind (siehe S. 13-15). Eines dieser umgesetzten Projekte heisst «Partizipation und Gesprächskompetenzen im Klassenrat». Dabei arbeitete das Zentrum Mündlichkeit mit Lehrpersonen aus Zug, Cham, Risch-Rotkreuz und Steinhausen zusammen (siehe S. 16-17).

Für den Leistungsbereich Ausbildung war das Jahr 2016 geprägt durch die Umsetzung von im Jahr 2015 beschlossenen Studienplanreformen (siehe S. 7-9). Die neu konzipierten Studiengänge Kindergarten/Unterstufe und Primarstufe stiessen auf grossen Anklang und die PH Zug durfte eine rekordhohe Anzahl an Neuanmeldungen entgegennehmen. Besonders erfreulich ist, dass der Studiengang Kindergarten/Primarunterstufe stark gefragt war, da dieser bisher immer nur relativ geringe Anmeldezahlen verbuchen konnte.

Der Tätigkeitsbericht kann als PDF von der Website der PH Zug heruntergeladen werden.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile