Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Veranstaltungen

Ein breites Kulturprogramm ermöglicht diese vielfältigen Begegnungen. Dazu gehören das Symposium Begabung, die Kinderhochschule und dazu zählen natürlich Konzerte, Theater und Filme. Das Angebot steht allen Interessierten offen.

7. März 2018: Infoveranstaltung «Lehrerin/Lehrer werden»

Mädchen und Knabe beim Schreiben
Bild Legende:

Der Lehrberuf ist attraktiv und anspruchsvoll – interessiert? An unseren Informationsveranstaltungen können Sie sich einen guten Überblick über das Studienangebot der PH Zug verschaffen (Kindergarten/Unterstufe, Primarstufe, Quereinsteigende).

Für wen: Gymnasiastinnen/Gymnasiasten, Berufsleute, Fachmittelschülerinnen / Fachmittelschüler, Erwachsene, Eltern
Wann: Mi, 7. März 2018, 19.00 Uhr
Wo: PH Zug, Zugerbergstrasse 3, Zug

Anmeldung erwünscht

7. März 2018: Prof. Dr. Angelika Linke – Von «Gott gebe Euch einen gutten Tag, Gevatterin» zu «Hallo»

Hände, die sich begrüssen
Bild Legende:

Prof. Dr. Angelika Linke vom Deutschen Seminar der Universität Zürich zeigt in ihrem Referat auf, wie sich die Grussformeln im Verlaufe der Zeit als Ausdruck kulturellen Wandels verändert haben. Grussformeln sind nicht nur zeichenhafter Ausdruck der Beziehungsformen, die in einer Gesellschaft dominant sind – weshalb wir nicht frei darin sind, wen wir mit «Grüezi» und wen wir mit «Hoi» begrüssen – sie signalisieren auch das Verständnis von Welt, das in einer Kommunikationsgemeinschaft vorherrscht. Ein linguistischer Blick auf den Wandel der Grussformeln seit der frühen Neuzeit kann deshalb einen Beitrag zum Verständnis soziokulturellen Wandels leisten, an dem wir als Sprecher/innen alle beteiligt sind, auch wenn wir es nicht merken.

Wann: Mi, 7. März 2018, 17.00-18.30 Uhr
Wo: Pädagogische Hochschule Zug, Hörsaal, Zugerbergstrasse 3, Zug

Kostenlos, keine Anmeldung notwendig.

15. März 2018: Studieneinblick «Lehrerin / Lehrer werden»

Stifte und Etui
Bild Legende:

Sie interessieren sich für ein Studium an der PH Zug? Am 15. März 2017 haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Unterrichtsveranstaltungen zu besuchen und Einblick ins Studium zu nehmen.

Für wen: Gymnasiastinnen/Gymnasiasten und Absolventinnen / Absolventen Fachmatura Pädagogik
Wann: Do, 15. März 2018, 13.30-16.00 Uhr
Wo: PH Zug, Zugerbergstrasse 3, Zug

Anmeldung erforderlich

16. März 2018: Prof. Markus Cslovjecsek – Von der Freude am Kleinen und der Kunst des Unterrichtens

Prof. Markus Cslovjecsek, Leiter der Professur für Musikpädagogik der PH FHNW, referiert über das Thema «Klang als Lehr- und Lernmedium in allen Fächern». Jede musikalische Tätigkeit ist ein multidimensionales Feuerwerk. Menschen werden dabei – ganz unterschiedlich – in jenen Dimensionen angesprochen, in welchen sie als Individuum und als Gruppe in Resonanz geraten. In der überkomplexen Situation des Klassenunterrichts gilt es von Anfang an, das Potential der Musik spielen zu lassen.

Wann: Fr, 16. März 2018, 12.00-13.00 Uhr
Wo: Pädagogische Hochschule Zug, Aula, Zugerbergstrasse 3, Zug

Kostenlos, keine Anmeldung notwendig.

17. März 2018: Symposium Begabung

Bildpaar: Giesskanne und Streichholz
Bild Legende:

Das 12. Symposium Begabung findet unter dem Titel «Manege frei! – Begabungsförderung zwischen Wirklichkeit und Vision» statt. Ist die Förderung von Begabungen Lehr-Kunst oder einfach Unterhaltung? Für die einen ist sie eine Kunst und deshalb nur für Spezialist/innen, für die anderen ist sie Unterhaltung und deshalb nur zu bestimmten Zeiten nutzbar – wenn man sich's verdient hat. Das Symposium Begabung blickt hinter die Kulissen des Begabungs-Zirkus'.

Wann: Sa, 17. März 2018, 8.30-16.30 Uhr
Wo: PH Zug, Zugerbergstrasse 3, Zug

Mehr Infos und Anmeldung: symposium-begabung.phzg.ch

24. März 2018: Tagung «Lernquelle Arbeit»

Bildpaar: Pinsel und Würfel
Bild Legende:

Unser berufsbezogenes Wissen und Können speist sich aus verschiedenen Quellen. Eine bedeutsame inspirierende Lernquelle ist das alltägliche Handeln bei der Arbeit selber: z.B. im eigenen Tun und Problemlösen, beim Beobachten und (Hinter-)Fragen, in konkreten Projekten und in Gesprächen. Je nach Fokus können unterschiedliche Situationen aus dem Arbeitsprozess eine inspirierende Lernquelle «für mich», «für meinen Unterricht», «für unser Team» wie auch «für unsere Schule» bilden. Diese vier Lerngelegenheiten im Lehrberuf werden neben themenbezogenen Grundlagen in Workshops und Fachreferaten aufgegriffen, diskutiert und vertieft.

Zielpublikum: Volksschule und SEK II: Lehrpersonen und Schulleitende / Dozierende Pädagogische Hochschulen
Wann: Sa, 24. März 2018, 8.30-16.30 Uhr
Wo: Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug, Baarerstrasse 100, Zug

Mehr Infos und Anmeldung: tagung-lernquelle.phzg.ch

26.-29. März 2018: Drama Days @ PH Zug: Best practice Drama- und Theaterpädagogik im Schulfeld

Internationale Expert/innen zu Drama in Education präsentieren an der Eröffnungsveranstaltung in kurzen Inputs ihre Tätigkeitsfelder, die in Workshops (nach Anmeldung) in den folgenden Tagen vertieft werden. Im Fokus stehen dabei konkrete Tools zum Einsatz in verschiedenen Fächern und Themen wie Geschichte, Englisch, Literatur sowie ganzheitliche Ansätze zu Arts Education im Unterricht und in ausserschulischen Angeboten.

Eröffnungsveranstaltung: 26. März 2018, 17.30 Uhr, Aula
Workshops: 26. bis 29. März 2018, diverse Räume
Ort: Pädagogische Hochschule Zug, Zugerbergstrasse 3, Zug

Teilnahme kostenlos, alle Veranstaltungen in englischer Sprache, Apéro nach der Eröffnungsveranstaltung.

Weitere Informationen und Anmeldung unter zm.phzg.ch > Veranstaltungen

9.4.-9.5.2018: «Ich bin im Bild» – Ausstellung zum Werkbuch von Otto Heigold

Bildentwurf
Bild Legende:

Die Werkstattausstellung zum Werkbuch von Otto Heigold zeigt Originalarbeiten verschiedener Schulklassen (Basisstufe bis 6. Klasse), die am neuen Buchprojekt von Otto Heigold mitgeschafft haben. Materialien, Bildwerkzeuge, Bildträger, Ideen, Vorarbeiten, Zwischenschritte werden sinnlich greifbar und in schlichter Form vorgestellt. Die Struktur der ausgestellten Originale nimmt Bezug zu den vier Kapiteln der Publikation «Ich bin im Bild».

Ausstellung
Wann: 9. April bis 9. Mai 2018, zugänglich während den Öffnungszeiten der PH Zug
Wo: In den Gängen der PH Zug, Zugerbergstrasse 3, Zug

Ausstellungsrundgang mit Otto Heigold
Wann: Mo, 16. April 2018, 12.45-13.15 Uhr

Weitere Informationen: www.ottoheigold.ch

20. April 2018: «Elternabend» – Musicalfragmente zum Schmunzeln und Runzeln

Als Abschluss des ProfiS «Darstellen und Mitteilen» planen, organisieren und führen 27 Studierende Fragmente des Musicals «Elternabend» von Thomas Zaufke und Peter Lund auf. Von der Auswahl der Lieder, der Gestaltung des Drehbuches über die Ausstattung und Regie liegt alles in den Händen der Studierenden. Marcel Felder (Theater) und Daniel Hildebrand (Musik) schauen im Hintergrund, dass alles rund läuft.

Wann: Fr, 20. April 2018, 19.30 Uhr
Wo: Pädagogische Hochschule Zug, Aula, Zugerbergstrasse 3, Zug

Kollekte, keine Anmeldung notwendig.

2. Mai 2018: Bildungspolitisches Forum

Die PH Zug ist im Projekt «Doppeltes Kompetenzprofil der Pädagogischen Hochschulen: Institutionelle und individuelle Anforderungen an den Berufsfeldbezug» zusammen mit der PH Zürich Leading-House. Zu den beiden zentralen Projektzielen gehört die Entwicklung eines Qualifikationsangebots zur Stärkung des Berufsfeldbezugs auf der individuellen Ebene sowie die Weiterentwicklung der institutionellen Anforderungen an den Berufsfeldbezug und die Stärkung des doppelten Kompetenzprofils in allen vier Leistungsbereichen. Das bildungspolitische Forum setzt den Fokus auf die institutionelle Ebene und diskutiert anhand hausinterner «good-practice-Beispielen» das Potenzial und die Bedingungen des Berufsfeldbezugs der PH Zug.

Wann: Mi, 2. Mai 2018, 12.00-13.00 Uhr
Wo: Pädagogische Hochschule Zug, Raum 015, Zugerbergstrasse 3, Zug

2. Mai 2018: Eröffnung Roberta-Regio-Zentrum

ein Junge arbeitet am Computer
Bild Legende:

Die PH Zug wurde in das Roberta-Netzwerk des Fraunhofer Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS aufgenommen. Damit ist sie regionale Anlaufstelle für die Durchführung von Roberta-Kursen und organisiert und vermittelt geschulte Roberta-Teacher in der Region. Kern des Projekts Roberta ist die frei verfügbare Programmierumgebung «Open Roberta Lab», die das Programmierenlernen leicht macht – von den ersten Schritten bis hin zur Programmierung intelligenter Roboter.

Wann: Mi, 2. Mai 2018
Workshops (mit Anmeldung) ab 14.00 Uhr, Eröffnungsfeier um 16.30 Uhr
Wo: Pädagogische Hochschule Zug, Aula, Zugerbergstrasse 3, Zug

Mehr Infos zum Programm und Anmeldung: roberta.phzg.ch

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Kontakt

Luc Ulmer
Leiter Kommunikation & Marketing
+41 41 727 12 53

Veranstaltungsprogramm PH Zug

Mit ihrem vielfältigen Veranstaltungsprogramm bietet die Pädagogische Hochschule Zug Lehrpersonen, Eltern, Kindern, Studierenden und weiteren Interessierten Einblicke in die facettenreiche Welt der Bildung. Die meisten Veranstaltungen sind kostenlos und finden in der Regel an der PH Zug an der Zugerbergstrasse 3 statt.

Dokumente

Dokumente
Typ Titel
Veranstaltungskalender Frühlingssemester 2018 Veranstaltungskalender Frühlingssemester 2018

Fusszeile