Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Vorgehen und Antrag

2. Schwerpunkt, siehe Kursprogramm

Schritte zum Holkurs

Bedarf/Interessenklärung innerhalb einer Schule
Die Schulleitung klärt ihren Weiterbildungsbedarf ab (vgl. Holkursangebot wie auch Handreichung «Entwicklungs- und Weiterbildungsplanung an Schulen»).

Kontaktaufnahme mit Weiterbildung, Dienstleistungen & Beratung (WDB) - Vorgespräch
Die Schulleitung nimmt spätestens 4 Monate vor dem geplanten Anlass mit der WDB PH Zug Kontakt auf, um das Weiterbildungsanliegen gemeinsam auszuloten.
Kontaktperson ist Fabiola Curschellas Widmer, +41 41 727 13 27,  und für Angebote «Sek I plus: Neugestaltung 9. Schuljahr» Agnes Weber, +41 79 671 72 04,  .

Bestimmen der Kursleitung
Die WDB PH Zug schlägt der Schulleitung eine mögliche Kursleitung vor.

Kontaktaufnahme der Kursleitung mit der Schule
Die Kursleitung kontaktiert die Schulleitung, bespricht mit ihr die vorgesehenen Inhalte und vereinbart die Kursdaten, Kurszeiten und Kursort.

Beschreibung des Holkurses durch die Kursleitung
Die Kursleitung dokumentiert die Ergebnisse der Besprechung. Das Dokument enthält Angaben zur Schule, zum Holkurs und zur Kursleitung.

Offerte und Bestätigung
Die WDB PH Zug offeriert der Schulleitung das Holkursangebot. Von der Offerte ausgenommen sind Raum- und Infrastrukturkosten. Die Schulleitung prüft und bestätigt im positiven Fall die Offerte.

Honorarvereinbarung zwischen WDB PH Zug und Kursleitung
Nach Eingang der Bestätigung zur Offerte vereinbart die WDB das Honorar und die Spesen mit der Kursleitung schriftlich.

Organisation und Durchführung
Die Organisation des Holkurses vor Ort ist Sache der Gemeinde/Schule: sie ist zuständig für die rechtzeitige Reservation der Räume und allfälliger Apparaturen, ebenso für die Information der Teilnehmenden, für die Kurseinladung, die Präsenzliste und die Evaluation. Die WDB PH Zug stellt dafür auf Wunsch Mustervorlagen zur Verfügung.

Rechnungsstellung
Die Kursleitung wird durch die WDB PH Zug entschädigt. Die Entschädigung richtet sich nach der vorgängig zwischen der WDB PH Zug und der Kursleitung vertraglich ausgemachten Honorar- und Spesenvereinbarung. Die WDB PH Zug stellt der Schulleitung die Schlussrechnung zu.

WDB PH Zug, 20.10.2020

 

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch