Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Weiterbildung für Animator/-innen ICT

Weiterbildung für Animator/-innen ICT

Mit- und voneinander lernen

Eine Frau arbeitet am Laptop
Bild Legende:

Schulisches Medienhandeln wird weit über die Nutzung als Lehr- und Lernwerkzeuge hinausgehen. Die Weiterbildung von Lehrpersonen muss die veränderten Anforderungen und die notwendigen fachlichen und didaktischen Kompetenzen von Lehrpersonen im Bereich digitaler Medien berücksichtigen. Eine Weiterbildung darf und soll einkalkulieren, dass diese Fachpersonen bereits sehr viel Erfahrungswissen mitbringen und laufend anreichern sowie viel voneinander lernen können (implizites, reflektierendes, beobachtendes und experimentelles Lernen).

Basierend auf diesem Ansatz entwickelt die PH Zug in Zusammenarbeit mit der Fachgruppe ICT OSKIN und weiteren Bildungsfachleuten ein funktionsspezifisches Qualifizierungsangebot für aktuelle und künftige ICT-Animatorinnen und -Animatoren. Der Fokus liegt dabei in der fachlichen und fachdidaktischen Vertiefung, im Aufbau von Beratungs- und Organisationswissen sowie in der Bearbeitung und Begleitung von Projekten. Aufgrund einer Bedarfsanalyse kann innerhalb der Projektvorgaben ein individuelles Weiterbildungsangebot, das rund 150 Std. (5 ECTS) umfasst, zusammengestellt werden.
 

Adressatinnen und Adressaten
Das Weiterbildungsangebot richtet sich an aktuelle und künftige ICT-Animatorinnen und -Animatoren der gemeindlichen Schulen.

Voraussetzungen
Vor oder während des Besuchs des Qualifizierungsangebots wird der Abschluss der Nachqualifikation Medien und Informatik erwartet. Die Empfehlung der Schulleitung gilt als Anmeldungsvoraussetzung (wird nach Anmeldeschluss von der W&B eingefordert).

Weiterbildungsziele
Die Teilnehmenden...

  • werden befähigt, die Lehrpersonen an ihren Schulen bei der Integration von digitalen Medien (u.a. mediendidaktische Ziele des Lehrplans 21) adäquat (d.h. technisch, medientechnisch sowie ideell) zu unterstützen.
  • können ihre eigene Weiterbildung selbst mitgestalten, indem einzelne Module nach persönlichen Interessen und Vertiefungsbedürfnissen gewählt werden können.
  • erhalten Werkzeuge, Methoden und kommunikative Kompetenzen um nebst der Rolle als ICT-Supporter/-in auch als Change-Manager in den jeweiligen Schulen zu fungieren und die Schule im digitalen Wandel professionell zu unterstützen.
  • werden praxisnah und «on-the-Job» (formelles und informelles Lernen) begleitet. Durch die Empfehlung sowie Bereitstellung von (ICT-)Infrastrukturen und Sammlungen von Good-Practice-Beispielen wird Lernen sichtbar gemacht und Synergien können genutzt werden.
  • vertiefen sich über den eigentlichen, technischen ICT- und Support-Bereich hinaus und widmen sich weiterführenden Themen wie der Kommunikation/Mediation, der Beratung und der (agilen) Didaktik.

Aufbau
Die Weiterbildung umfasst rund 150 Arbeitsstunden (5 ECTS) und beinhaltet Präsenzveranstaltungen, E-Learning-Elemente, Selbststudienanteile sowie einen Projektauftrag. Dabei gliedert sich die «Weiterbildung für Animator/-innen WBA ICT» in nachfolgende vier Modulbereiche (Änderungen vorbehalten):

  • Fachliche Vertiefung (1 ECTS): Online-Kurse, Fach- und Programmkurse der Hochschule Luzern, Informatik-Kurse, Kurse zu vernetzter Zusammenarbeit (Collaboration), Prozess- und Projektmanagement
  • Fachdidaktische Vertiefung (1 ECTS): Lernen neu denken, Medien(-wissenschaft), Social Media, Robotik und Entwicklung von E-Learning-Kursen
  • Beratungswissen (2 ECTS): Coachingkompetenzen, Fallbesprechungen und Kleingruppenarbeit mit Beratungsteam
  • Projekte/Organisation (1 ECTS): Peer Reviews, Begleitung und Bearbeitung von Projekten, Netzwerkbildung

Zu den einzelnen Modulbereichen bestehen individuelle Vertiefungsmöglichkeiten: Fachtagungen, Ausstellungsbesuch, Kaderkurse mit Workshops sowie Referatsreihen, Schulbesuche, Barcamps und LearningLounges. Aufgrund einer Bedarfsanalyse kann innerhalb der Projektvorgaben ein individuelles Weiterbildungsangebot zusammengestellt werden.

Parallel zum Weiterbildungsangebot für Animatorinnen und Animatoren ICT (WBA ICT) entsteht eine Sharing-Plattform auf EdLab.
 

Beginn: Individueller Beginn ab Frühling 2019 möglich (fachliche Vertiefung) resp. Herbst 2019 (regulärer Studienstart)
Dauer: Je nach individueller Ausgestaltung und Intensität 2-3 Jahre – Abschluss April 2021 oder Januar 2022.
Umfang: 5 ECTS | 150 Std.
Anmeldung: 3. Juli bis 30. September 2018 unter evento-web.phzg.ch. Beim Amt für gemeindliche Schulen ist eine Vereinbarung einzureichen.
Kosten: 2800.- CHF. Der Kanton Zug finanziert dieses Angebot, im Rahmen des festgelegten Kontingents für die Gemeinde.
Leitung: André Abächerli, Gesamtleitung | Priska Fuchs, Co-Studienleiterin | Christine Hofer, Co-Studienleiterin
Administration/Information: Michelle Lingg
Organisation: Weiterbildung & Beratung PH Zug

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Kontakt

Inhaltliche Fragen
Priska Fuchs
Co-Studienleiterin

Administration
Weiterbildung & Beratung
Pädagogische Hochschule Zug
Zugerbergstrasse 3
6300 Zug

Michelle Lingg
+41 41 727 13 20

Fusszeile