Navigieren auf Pädagogische Hochschule Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

CAS Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität (DaZIK)

CAS Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität (DaZIK)

Integration kultureller Vielfalt

CAS DaZIK
Bild Legende:

Im Zertifikatslehrgang Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität (DaZIK) wird ein umfassendes Repertoire an sprachdiagnostischen, didaktischen und methodischen Kompetenzen für die Sprach- und Integrationsförderung von Kindern und Jugendlichen erworben. Die (DaZ-)Lehrperson wird befähigt, ihr erworbenes Wissen und Können der Zweitsprachendidaktik optimal ins Schulteam einzubringen.

 

Adressaten
Der Zertifikatsstudiengang richtet sich an Lehrpersonen mit Stufendiplom für Kindergarten, Primarschule oder Sekundarstufe I mit mindestens zwei Jahren Unterrichtserfahrung, die bereits Deutsch als Zweitsprache (DaZ) unterrichten und ihr Handlungsrepertoire erweitern und vertiefen möchten.
Denkbar ist auch die Teilnahme von Lehrpersonen, die ihren Unterricht auf das Feld des DaZ-Unterrichts ausdehnen und professionalisieren möchten.

 

Studienziele
Die Teilnehmenden

  • aktualisieren ihr Wissen zu Migration/Integration in der Schweiz und setzen es für die Förderung einer multikulturellen und vielsprachigen Schülerschaft ein.
  • erwerben linguistische, sprachdiagnostische und sprachdidaktische Kompetenzen, um die sprachliche Entwicklung mehrsprachiger Kinder und Jugendlicher professionell zu unterstützen und zu fördern.
  • erlangen methodisch-didaktische Kompetenzen, um den Unterricht so zu gestalten, dass Sprachenvielfalt für alle Lernenden konstruktiv genutzt werden kann.
  • erarbeiten fachliche Kompetenzen zum Aufbau einer Schulkultur, welche die Integration kultureller Vielfalt unterstützt und Mehrsprachigkeit fördert.


Aufbau
Die Ausbildung umfasst 7 Module mit insgesamt 19 Kurstagen und eine praxisbezogene Zertifikatsarbeit:
Modul 1/2: Interkulturelle Pädagogik
Modul 3/4/5: Deutsch als Zweitsprache (Grundlagen, Diagnostik, Didaktik)
Modul 6/7: Zertifikatsarbeit
Ausführliche Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie unter Downloads.

Dauer: August – November (15 Monate)
Start nächste Durchführung: September 2018 (ausgebucht)
Umfang: 11 ECTS | 330 Std.
Anmeldung: Die Anmeldeunterlagen für den Durchgang im 2019/20 sind im Dezember 2018 auf dieser Webseite verfügbar. Weiterführende Informationen entnehmen Sie den Anmeldebedingungen und den FAQ mit den häufig gestellten Fragen.
Kosten:
CHF 6850.–
Leitung:
Administration/Information: Administration, PH Zug
Organisator: Weiterbildung & Beratung PH Zug
Kooperationspartnerin: PH Luzern
Bemerkungen: Der CAS DaZIK kann als Pflichtwahlmodul im Rahmen des MAS Integrative Förderung (IF) besucht und anerkannt werden.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Kontakt

Miriam Aegerter
Studienleiterin CAS DaZIK
+41 41 727 12 76

Administration
Weiterbildung & Beratung
Pädagogische Hochschule Zug
Zugerbergstrasse 3
6300 Zug

+41 41 727 13 20

Aktuell

CAS DaZIK 2018/19:
Beide Kursgruppen (Luzern und Zug) sind ausgebucht.

Für alle am CAS DaZIK interessierten Lehrpersonen, die auf der Sekundarstufe II unterrichten:
Neu bietet die PH Luzern in Kooperation mit der PH Zug den CAS Deutsch als Zweitsprache und Interkulturalität in der Berufsbildung an.

 

DaZ als Thema
Der Print-Newsletter INFONIUM 3/2016 beleuchtet auf 9 Seiten das Thema Deutsch als Zweitsprache, z.B. mit einem Beitrag zum CAS DaZIK von Miriam Aegerter, Studienleiterin oder mit der persönlichen DAZ-Geschichte von Ursula Gloor, Dozentin CAS DaZIK.

 

Neues Weiterbildungsangebot KomIn
In Anlehnung an den CAS DaZIK wurde das Angebot «Kommunikation und Interaktion im Vorschulbereich» konzipiert. Dieses mehrtägige Weiterbildungsangebot soll im Vorschulbereich tätigen Fachpersonen ab Herbst 2018 Kompetenzen für eine alltagsintegrierte Sprachförderung für alle Kinder vermitteln.

 

Häufig gestellte Fragen zum CAS DaZIK

Flyer CAS DaZIK

Fusszeile