Navigieren auf Schulinfo Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Service
  • Autorinnen im Schulzimmer — Lesereisen Herbst 2014

Autorinnen im Schulzimmer — Lesereisen Herbst 2014

26.05.2014
Von Kindern, die mit Tieren sprechen können bis zu Cybermobbing: Die Autorinnen, die im Herbst 2014 den Kanton Zug besuchen werden, bieten Lese-, Diskussions- und Vorlesestoff vom Feinsten! Wer ...
Bild Legende:

Von Kindern, die mit Tieren sprechen können bis zu Cybermobbing: Die Autorinnen, die im Herbst 2014 den Kanton Zug besuchen werden, bieten Lese-, Diskussions- und Vorlesestoff vom Feinsten! Wer schon einmal dabei war, weiss es: Kinder und Jugendliche sind fasziniert, wenn sie auf die Gesichter hinter den Geschichten treffen. Es gibt noch freie Plätze.

Von Dagmar Stärkle

Unterstufe, Mittelstufe I
15. – 18. September 2014

Tanya Stewner
Tanya Stewner tat sich in der Grundschule zuerst schwer mit Lesen. Doch mit 10 Jahren entdeckte sie die Bücher, begann gleich selber Geschichten zu schreiben und träumte davon, Schriftstellerin zu werden. Nach dem Abitur studierte sie Literaturübersetzen, Englisch und Literaturwissenschaften und arbeitete danach mehrere Jahre als Übersetzerin und Lektorin. Mit dem rothaarigen Mädchen Liliane Susewind, das mit Tieren sprechen kann, erfüllte sie sich ihren Schriftstellerinnenwunsch. Sie wurde dafür als beste Nachwuchsautorin ausgezeichnet und hatte durchschlagenden Erfolg. Bereits sind neun Lili-Bände erschienen, die in zehn Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 2 Millionen Mal verkauft wurden. Tanya Stewner kann sich nun ganz der Schriftstellerei widmen. Sie lebt mit ihrem Mann und der dreijährigen Tochter in Wuppertal. 

Beim Vorlesen ihrer Geschichten versteht es Tanya Stewner wunderbar, den einzelnen Tieren auch eigene Stimmen zu geben. Dadurch wird das Zuhören zum Genuss und die warmen, liebenswerten Geschichten um Liliane werden die Kinder wohltuend berühren und fürs Lesen begeistern.

Oberstufe
27. - 31. Oktober 2014

Janet Clark
Janet Clark studierte Personalwesen in Deutschland, Marketing in Frankreich und internationale Wirtschaft unter anderem in England. Sie arbeitete als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin und Marketingleiterin. Nach zwölf Jahren im Ausland kehrte sie nach München zurück, wo sie mit ihrem Mann und den drei Kindern lebt. Daneben hat Janet Clark schon immer gerne geschrieben. Doch es brauchte seine Zeit, bis sie einen Weg fand, Beruf, Familie und Schriftstellerei unter einen Hut zu bringen. 2011 erschien ihr erstes Buch für Erwachsene, 2012 ihr erster Jugendthriller. Sehr realistisch und ungeheuer spannend greift Janet Clark in ihren bis jetzt drei Jugendthrillern aktuelle Themen wie Cybermobbing, Manipulation von Bild- und Tonmaterial und den Umgang mit der Wahrheit auf.  Ihre persönliche Betroffenheit für diese Fragen zeigt sich auch in der engagierten Art, wie sie mit Jugendlichen diskutiert. Eine Lesung mit Janet Clark verspricht also Spannung und die Auseinandersetzung mit einem wichtigen, aktuellen Thema.

Mittelstufe I, Mittelstufe II
3. – 7. November 2014

Nina Weger
Schön früh zeichneten sich im Leben von Nina Weger zwei Leidenschaften ab: Das Schreiben und der Zirkus. Nach dem Abitur reiste sie als Seiltänzerin mit einem Zirkus. Anschliessend besuchte sie eine Journalistenschule und arbeitete als Redakteurin und Regieassistentin. 1997 machte sie sich als Drehbuchautorin selbstständig. Daneben leitet sie ehrenamtlich zusammen mit einer Kollegin den Kinderzirkus Giovanni, in dem sich Kinder und Jugendliche ihr eigenes Zirkusprogramm ausdenken. Ein Kinderbuch zu schreiben, war ein weiterer Traum von Nina Weger, den sie sich 2012 mit ihrem ersten Buch erfüllte. Derzeit arbeitet sie an ihrem vierten Kinderbuch. Nina Weger lebt mit ihrem Mann und den zwei jugendlichen Kindern in Hannover.                                                                 

Nina Weger versteht es gekonnt, zwischenmenschliche Themen in unterhaltsame, witzige Geschichten einzubauen und die Spannungsbogen genau richtig zu setzen. Ihre Bücher eignen sich darum bestens zum Vorlesen. Wenn sie dies auf ihre engagierte, spontane Art selber macht, ist der Genuss gleich doppelt so gross. Ihre Lesungen werden den Kindern darum sicher Spass machen. Und natürlich wollen sie dann wissen, wie die Geschichten weitergehen und sie werden weiterlesen.

Allgemeines
Die Lesungen dauern ca. 60 Minuten und finden im vertrauten Klassenrahmen statt. Anmeldungen mit 2- 3  Klassen pro Ort werden zugunsten guter Einsatzpläne für die Gäste bevorzugt. Bitte meldet euch, vor allem bei Tanya Stewner, noch vor den Sommerferien an, damit alles rechtzeitig, ohne Stress, organisiert werden kann! Die Lesungen werden vom Kanton finanziert und sind für die Klassen kostenlos. Weitere Infos zu den Autorinnen, deren lieferbaren Büchern, sowie Vorbereitungstipps und Anmeldeformular finden Sie hier

Dagmar Stärkle, Organisatorin der Schullesungen im Auftrag des Amtes für Gemeindliche Schulen, dagmar.staerkle@bluemail.ch

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile