Navigieren auf Schulinfo Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Service
  • Migration mit der Samichlaus-Geschichte erforschen

Migration mit der Samichlaus-Geschichte erforschen

Die bewährten Online-Lernmaterialien «conTAKT-spuren.ch» erweitern das Angebot: Neu stehen auch für den Kindergarten und die Unterstufe Lektionen und Hilfsmittel rund um das Thema Migration bereit – ...

Die bewährten Online-Lernmaterialien «conTAKT-spuren.ch» erweitern das Angebot: Neu stehen auch für den Kindergarten und die Unterstufe Lektionen und Hilfsmittel rund um das Thema Migration bereit – ganz aktuell am Beispiel der Samichlaus-Geschichte.

red. Der Nikolaus lebt in seiner Hütte im tiefen Wald und freut sich auf seine grosse Aufgabe. Doch bevor er dieses Jahr den Kindern seine guten Sachen bringt, fasst er einen Plan. Er will in alle Länder reisen, aus denen diese Sachen herkommen und dort eigenhändig die besten Mandarinen, Nüsse, Datteln und vieles mehr auswählen. «Wo holt der Nikolaus seine guten Sachen?» heisst das wunderschön gestaltete Kinderbuch der Autorin und Illustratorin Silvia Hüsler, das der neuen Lektionenreihe als Leitmedium dient. Und so begibt sich der Nikolaus auf verschiede Reisen, trifft überall Menschen, kommt mit ihnen ins Gespräch und erlebt kleine Abenteuer.



«Eine besondere Chance für die Kindergarten- und Unterstufendidaktik ist die Vermittlung von Inhalten mithilfe eines Leitmediums oder einer Leitfigur», weiss Elisabeth Nufer, Dozentin an der PH Nordwestschweiz. Die erfahrene Pädagogin erarbeitete im Auftrag vom Migros-Kulturprozent erneut ein Angebot für den Kindergarten und die Unterstufe. Die Nikolaus-Geschichte eignet sich ausgezeichnet, um den Kindern das Thema Migration näher zu bringen. Die Länder, in die der Nikolaus reist, entsprechen den wichtigsten Herkunftsländern von Menschen mit Migrationsgeschichten in der Schweiz. Und auch die Nikolaus-Geschichte selbst ist gewandert, von der Südküste der Türkei über Süditalien nach Mittel-, Ost- und Nordeuropa und schliesslich auch in die «Neue Welt».

Im Umfang von rund 30 «Lektionen» entfaltet das neue Angebot eine breite Palette von Themen: Vorschläge für Exkursionen, Geschichten, Rollenspiele, Lieder, Verse oder auch Rezepte wie dasjenige für Bratäpfel (siehe Box). Wie gewohnt runden Hilfsmaterialien wie Arbeitsblätter, Karten, didaktische Hinweise oder Links das Angebot ab. Für die Unterstufe gibt es weiterführende Materialien, für einen niveaudifferenzierten Unterricht stehen die Texte in einer sprachentlasteten Version zur Verfügung.

Die Samichlaus-Geschichte ist die zweite Lektionsreihe für den Kindergarten und die Unterstufe. Bereits online finden interessierte Lehrerinnen und Lehrer die bezaubernde Geschichte «Das Streichholzschachtel-Tagebuch» von Paul Fleischman und Bagram Ibatoulline. Ein kleines Mädchen entdeckt im Antiquitätengeschäft seines Urgrossvaters eine geheimnisvolle Kiste voller Streichholzschachteln. Gemeinsam öffnen sie eine Schachtel nach der anderen und der Urgrossvater erzählt dabei, wie er selbst als kleiner Junge aus Süditalien auswandern musste.

Die unentgeltliche Website «conTAKT-spuren.ch» wurde ursprünglich für die Mittel- und Oberstufe konzipiert. «Schon bald nach ihrem Start wünschten sich Interessierte ein Pendant für den Kindergarten und die Unterstufe», erzählt Luzia Kurmann, Projektleiterin Migration/Integration vom Migros-Kulturprozent. Das neue Unterrichtsmaterial ist Mitte November 16 online: www.contakt-spuren.ch.

Ein einfaches Rezept für Bratäpfel
Backofen auf 200° vorheizen
2 EL Zucker (statt Zucker ev. Honig verwenden)
2 EL gemahlenes Mandeln oder Haselnüsse
2 EL Rosinen
1 TL Zimt
4 Äpfel, z.B. Boskop
Butter zum Bepinseln
Die Äpfel waschen, abtrocken und das Kerngehäuse mit dem Apfelausstecher ausstechen; anschliessend mit Butter bepinseln. Die anderen Zutaten mischen und die Äpfel damit füllen. Auf einem eingefetteten Backblech ca. 20-30 Minuten backen, bis die Äpfel weich sind.

 

Migration, Integration und Interkulturalität
Unter dem Dach von conTAKT.ch versammeln sich verschiedene Projekte im Umfeld von Migration, Integration und Interkulturalität. Das Migros-Kulturprozent beobachtet gesellschaftliche und sozialpolitische Entwicklungen, erkennt relevante Themen und geht diese mit verschiedenen Aktivitäten und Projekten an. Das Migros-Kulturprozent unterstützt Menschen sowie Organisationen darin, die mit dem gesellschaftlichen Wandel einhergehenden Herausforderungen besser bewältigen zu können.

 

 

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile