Navigieren auf Schulinfo Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Service
  • Kinderhochschule PH Zug: Freie Plätze!

Kinderhochschule PH Zug: Freie Plätze!

22.10.2014
Schon bald findet an der Pädagogischen Hochschule Zug wieder die Kinderhochschule statt. Kinder der 3. bis 6. Klasse können an vier Vorlesungen Hochschulluft schnuppern. «Bilder sagen mehr als ...

Schon bald findet an der Pädagogischen Hochschule Zug wieder die Kinderhochschule statt. Kinder der 3. bis 6. Klasse können an vier Vorlesungen Hochschulluft schnuppern.

«Bilder sagen mehr als 1000 Worte», lautet das Thema der diesjährigen, kostenlosen Kinderhochschule. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6 Klasse (bisher 2. bis 5. Klasse) können an vier Mittwochnachmittagen Vorlesungen an der PH Zug besuchen.
Expertinnen und Experten werden die Junior-Studierenden in einstündigen Veranstaltungen spielvoll und spannend mit der Thematik vertraut machen und auf diese Weise das Interesse wecken. Die Frage, ob sich die Kinderhochschule nur an hochbegabte Kinder richte, verneint Projektleiterin Nicole Suter. «Einzige Bedingung für die Teilnahme ist, dass sich die Kinder für das ausgeschriebene Thema interessieren bzw. neugierig sind.»
Den Zuger Schulen wurden im September Plakate und Infoflyer zugestellt. «Wir sind froh, wenn die Lehrpersonen die Schülerinnen und Schüler auf die Kinderhochschule aufmerksam machen», sagt Nicole Suter. «Denn noch hat es genügend Plätze frei.»

Vier Kindervorlesungen
An der ersten Vorlesung schaut Medienpädagoge Olivier Wüest mit den Kindern gemeinsam Bilder an und diskutiert mit ihnen, was der Fotograf oder die Malerin mit dem Bild wohl sagen möchte. Urs Jordan, Mitinhaber einer Agentur für Corporate Identity, zeigt auf, mit welchen «Tricks» in der Werbung gearbeitet wird. Katinka Probst und Marco Knecht vom Heilpädagogischen Schul- und Beratungszentrum Sonnenberg erklären, wie die Welt für Kinder aussieht, die blind sind oder eine Sehbehinderung haben. Abgerundet wird die Vorlesungsreihe mit dem Animationsfilmer Kaspar Flückiger. Unter seiner Anleitung finden die Kinder heraus, wo der «Trick» im Film steckt und wie dieser mit verschiedenen Techniken erstellt wird. Und die Kinder dürfen sogar selber einen kleinen Trickfilm erstellen.

An einem der vier Daten können die Kinder zudem den Workshop «Das Spiel mit dem Selbstbild – Masken, die verbergen und Masken, die Verborgenes zeigen» besuchen. Es wird an jedem Mittwochnachmittag derselbe Workshop angeboten. Der Workshop dauert von 13.30 – 15.30 Uhr und findet an der PH Zug statt.

Spannendes Programm für Begleitpersonen
Auch das parallel laufende Erwachsenenprogramm geht auf das Thema «Bilder sagen mehr als 1000 Worte» ein. Die Begleitpersonen der Kinder können sich ins Bild setzen über die Schule von heute und morgen und einen kostenlosen Fotokurs eines Experten von Foto-Optik-Grau Zug belegen. In einem Referat wird ihnen aufgezeigt, welche Bedeutung Bilder für Kinder haben und welche medienpädagogischen Konsequenzen damit verbunden sind. Wie mit Kindern auf spielerische Art und Weise Kunst in Ausstellungen betrachtet werden kann, erfahren sie schliesslich im Kunsthaus Zug von der Kunstvermittlerin Sandra Winiger.

Online anmelden
Das detaillierte Programm und das Anmeldeformular sind auf der Website kinderhochschule.phzg.ch aufgeschaltet. Finanziell unterstützt wird die Kinderhochschule von der Klett und Balmer AG Zug.

Mehr Informationen unter kinderhochschule.phzg.ch

Termine
Jeweils mittwochs, 16.00 – 17.00 Uhr, an der Pädagogischen Hochschule Zug, Zugerbergstrasse 3, Zug. Der Besuch der Kinderhochschule ist kostenlos.

Kindervorlesungen
Mi, 29.10.2014: Ein Bild ist mehr als ein Bild
Mi, 05.11.2014: Die Macht der Bilder
Mi, 12.11.2014: Ich sehe Bilder, die du nicht siehst
Mi, 19.11.2014: Bilder lernen laufen – wo ist der Trick im Film?

Erwachsenenprogramm
Mi, 29.10.2014: Sich ins Bild setzen – über die Schule von heute und morgen
Mi, 05.11.2014: Wie macht man gute Bilder?
Mi, 12.11.2014: Digitale Medien: aufwachsen in Bilderwelten
Mi, 19.11.2014: Über Bilder sprechen – mit der Kunstvermittlung des Kunsthauses Zug

Interessierte können sich hier anmelden. Es ist möglich, sich nur für einzelne Vorlesungen anzumelden. Jedes teilnehmende Kind muss jeweils einzeln angemeldet werden. Anmeldeschluss ist jeweils 10 Tage vor der jeweiligen Vorlesung. Neben den Vorlesungen und dem Erwachsenenprogramm kann man sich auch für den Workshop «Das Spiel mit dem Selbstbild – Masken, die verbergen und Masken, die Verborgenes zeigen» anmelden.


Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile