Navigieren auf Schulinfo Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Service
  • Museum Burg Zug «14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg» mit Fokus Zentralschweiz

Museum Burg Zug «14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg» mit Fokus Zentralschweiz

07.04.2016
Ausstellung «14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg» mit Fokus Zentralschweiz. Im Museum Burg Zug vom 16. April bis 30. Oktober 2016. Mit Führungen (u. a. an die Zuger Schauplätze) und Workshop ...

Ausstellung «14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg» mit Fokus Zentralschweiz. Im Museum Burg Zug vom 16. April bis 30. Oktober 2016. Mit Führungen (u. a. an die Zuger Schauplätze) und Workshop für Schulen.

Der Erste Weltkrieg erschütterte die Welt zu Beginn des 20. Jahrhunderts in ihren Grundfesten. Als neutraler Staat blieb die Schweiz von kriegerischen Auseinandersetzungen zwar verschont, die Folgen des Krieges auf die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse waren aber enorm.

Die Ausstellung
Die Sonderausstellung „14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg" zeigt auf, wie der Erste Weltkrieg die Schweiz veränderte und wie sich dies in der Zentralschweiz auswirkte. Im Zentrum stehen soziopolitische und wirtschaftliche Aspekte: Wie bestritten die Menschen damals den Alltag? Wie gingen sie mit der kriegsbedingten Unsicherheit um? Wie reagierten sie auf die zunehmende Not? Wie funktionierte die Wirtschaft?

Die Einführung für Lehrpersonen findet am Mittwoch, 11. Mai, von 14.15 bis 16.30 h im Museum Burg Zug statt. Eine Anmeldung ist erwünscht an: Claudia Beer, Leiterin Bildung & Vermittlung ( oder 041 728 29 74).

Führungen und Workshop für Schulklassen der Sek. I und Sek. II
In Führungen und im Workshop suchen wir mittels Fotografien, Film- und Tonaufnahmen, Dokumenten und Originalobjekten Antworten auf die Fragen. Es werden aber auch Themen wie das Militär und der Aktivdienst sowie der Landesstreik von 1918/19 vertieft.

Führung Ausstellung
In der Ausstellung erhalten die Schülerinnen und Schüler Informationen über die Auswirkungen des Krieges und können diese anhand konkreter Beispiele nachvollziehen Anschauungsmaterialien werden in die Führung einbezogen.
Dauer: 60 Minuten

Führung an die Schauplätze in Zug
Diese Führung geht der Frage nach, welche Gebäude, Plätze und Orte zur Zeit des Grossen Krieges eine Rolle spielten. Hintergründe und Zusammenhänge werden vor Ort erläutert.
Dauer: 90 Minuten

Workshop
Im Workshop „ ... damit Du weisst, dass ich noch am Leben bin" wird unter anderem anhand von Einträgen in Tagebücher und Grussbotschaften auf Fotopostkarten ersichtlich, was die Menschen zur Zeit des Ersten Weltkrieges in der Schweiz und in der Region bewegte. Mit den sehr persönlichen Bildern und Schilderungen lassen sich Aspekte wie Wirtschaft und Gesellschaft auf spannende Weise aufgreifen und vertiefen. Nach einer Gruppenarbeit werden die Erkenntnisse und Ergebnisse den Mitschülern präsentiert.
Dauer: 90 bis 120 Minuten

 
Informationen / Anmeldung für Schulen: oder 041 728 29 74, www.burgzug.ch

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile