Navigieren auf Kanton Zug

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Informatikstrategie Kanton Zug 2018-2022

Zusammenfassung der Informatikstrategie Kanton Zug 2018-2020 und der Link auf die vollständige Strategie.

Die Informatikstrategie orientiert sich an den folgenden Grundsätzen:

  • Wirtschaftlichkeit und Leistungsfähigkeit
  • Standardisierung
  • Innovation
  • Zusammenarbeit
  • Dienstleistungsorientierung und Transparenz
  • Sicherheit
  • Qualitätsmanagement
  • Aus- und Weiterbildung

Die Informatikstrategie des Kantons Zugs setzt Schwerpunkte in der Standardisierung, Zentralisierung und Dienstleistungsorientierung. Damit wird die Basis für eine kosteneffiziente, zukunftsfähige und sichere Informatik und für deren Weiterentwicklung gelegt. Die Informatikstrategie definiert die nachfolgenden sieben strategischen Ziele, die mit Massnahmen konkretisiert werden:

  • Die Informatik der kantonalen Verwaltung, der kantonalen Schulen und der Justiz ist weitgehend zentralisiert.
  • Die Informatikarchitektur ist standardisiert und ein Architektur-Management ist eingeführt.
  • Die Sicherheit, Verfügbarkeit und Integrität der Informatiksysteme sind gewährleistet.
  • Für die Abwicklung der Geschäftsprozesse stehen moderne Kommunikations- und Arbeitsmittel zur Verfügung.
  • Kanton und Gemeinden arbeiten in der Informatik partnerschaftlich zusammen.
  • Verwaltungsinterne Prozesse sind optimiert und werden wo immer sinnvoll durchgängig elektronisch abgewickelt.
  • Öffentliche Leistungen sind für Bevölkerung und Wirtschaft elektronisch verfügbar.

Weitere Informationen

hidden placeholder

behoerden

Fusszeile

Deutsch