Navigieren auf Bürgergemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Sozialwesen

Sozialwesen

Die Bürgergemeinden erhielten bei der Aufteilung der Gemeinwesen von 1873/76 u.a. als wichtige Aufgabe das Sozialwesen zugeteilt. Sie mussten anfänglich für alle in finanzielle Not geratenen Bürger, unabhängig vom Wohnort, aufkommen.

Zu diesem Zwecke waren sie berechtigt, Steuern zu erheben, die sog. Bürger-Armensteuer, die seit dem neuen Gemeindegesetz von 1982 in Bürgersteuer umbenannt worden ist. Hünenberg hat derzeit einen Steuerfuss von 0%.

Der Beitritt des Kantons Zug zum Konkordat über die wohnörtliche Unterstützung im Jahre 1966 setzte ein erstes Zeichen für die Senkung der Unterstützungskosten. Ferner tragen AHV, IV und Pensionskassen stark zur Entlastung der Bürgergemeinden bei. Das bereits zitierte Gemeindegesetz half zusätzlich mit, dass die Bürgergemeinden weniger Unterstützungsbeiträge zu leisten haben, sind sie doch nur noch für ihre am Heimatort wohnenden Bürger zuständig.

Seit 2008 unterhalten die Bürgergemeinden Zug, Baar und Hünenberg sowie seit 2015 auch Steinhausen einen gemeinsamen Sozialdienst. Die Fachstelle leistet nach Massgabe des Sozialhilfegesetzes des Kantons Zug die nötige persönliche und wirtschaftliche Sozialhilfe sowie fachliche Beratung und Begleitung für Bürgerinnen und Bürger, die in Hünenberg wohnen und sich in einer Notsituation befinden.

Für die Vereinbarung eines Gesprächtermins wenden Sie sich bitte an die Bürgerkanzlei.

Leiterin Fachdienst Sozialhilfe

Jasna Klaric

Sozialarbeiterin

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgergemeinde Hünenberg Telefon 041 781 32 76

Fusszeile