Navigieren auf Gemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Mitteilungen
  • Beitrag an die Aufarbeitung der sozialen Fürsorge
10.07.2019

Beitrag an die Aufarbeitung der sozialen Fürsorge

10.07.2019
Mitteilung vom 10. Juli 2019

Mitteilung vom 10. Juli 2019

Die Direktion des Innern hat im letzten Jahr der Beratungsstelle für Landesgeschichte den Auftrag erteilt, die Geschichte der sozialen Fürsorge im Kanton Zug aufzuarbeiten. Der Gesamtauftrag beläuft sich auf ca. CHF 900'000.—. Davon werden gemäss Beschluss des Regierungsrates CHF 400'000.— aus dem Lotteriefonds finanziert. Ein erster Finanzierungsschlüssel sah vor, dass die Gemeinden alle je CHF 13'000.— an das Projekt beisteuern sollten. Der Gemeinderat hat sich gegen den vorgesehenen Beitrag ausgesprochen, weil er mit dem Vorgehen und dem Verteilschlüssel nicht einverstanden war. Ein Antrag des Grünen Forums Hünenberg an der Einwohnergemeindeversammlung vom 10. Dezember 2018, den Betrag von CHF 13'000.— ins Budget 2019 aufzunehmen, wurde grossmehrheitlich abgelehnt. Der Gemeinderat versprach jedoch, dass er sich einsetzen werde, damit das Projekt anders aufgegleist und abgespeckt werde. An der Gemeindepräsidentenkonferenz vom 4. April 2019 wurde das Thema von Regierungsrat Andreas Hostettler erneut vorgebracht, wobei auch der Verteilschlüssel diskutiert wurde. Der Gemeinderat ist in der Folge auf seinen ursprünglichen Beschluss zurückgekommen und hat beschlossen, den für die Gemeinde Hünenberg entfallenden Betrag für die Aufarbeitung der sozialen Fürsorge von CHF 4'900.— nun doch ins Budget 2020 aufzunehmen.

Gemeinderat Hünenberg

Weitere Informationen

hidden placeholder

Gde Hberg

Fusszeile

Deutsch