Navigieren auf Gemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Amtsblatt
  • Ergebnisse der gemeindlichen Erneuerungswahlen vom 7. Oktober 2018

Ergebnisse der gemeindlichen Erneuerungswahlen vom 7. Oktober 2018

12.10.2018
Amtliche Publikation vom 12. Oktober 2018

Amtliche Publikation vom 12. Oktober 2018

1. Wahl des Gemeinderates (5 Mandate)

Stimmberechtigte                                                                                                 5'864

Eingegangene Wahlzettel                                                                                    2'736

Wahlbeteiligung in %                                                                                           46.66

leere Wahlzettel                                                                                                       17

ungültige Wahlzettel                                                                                                  1

Gültige Wahlzettel                                                                                               2'718

Mögliche Stimmen                                                                                             13'590

Abzüglich leere Stimmen                                                                                     3'471

Total Kandidatenstimmen                                                                                  10'119

Geteilt durch doppelte Anzahl Sitze (10)                                                          1'011.9

Absolutes Mehr                                                                                                    1'012

Absolutes Mehr erreicht und gewählt:

Huwyler Renate, 1969, Finanzfachfrau mit eidg. FA, Unternehmerin, CVP (bisher)  2'108

Anderegg Thomas, 1969, Jurist, CVP (bisher)                                                       2'069

Benninger Brun Claudia, 1970, Schulleiterin in Hünenberg, FDP                          1'675

Gygli Dany, 1973, Kaufmann, FDP                                                                        1'645

Schuler Hubert, 1957, Sozialarbeiter, SP                                                               1'520

Nicht gewählt

Hürlimann Pius, 1960, Schreiner, SVP                                                                  1'102

2. Wahl des Gemeindepräsidiums

Stimmberechtigte                                                                                                5'864

Eingegangene Wahlzettel                                                                                   2'714

Wahlbeteiligung in %                                                                                          46.28

Leere Wahlzettel                                                                                                     37

Ungültige Wahlzettel                                                                                                 6

Gültige Wahlzettel                                                                                               2'671

Total Kandidatenstimmen                                                                                   2'671

Geteilt durch doppelte Anzahl Sitze (2)                                                            1'335.5

Absolutes Mehr                                                                                                   1'336

Absolutes Mehr erreicht und gewählt:

Huwyler Renate, 1969, Finanzfachfrau mit eidg. FA, Unternehmerin, CVP       1'464

Nicht gewählt

Schuler Hubert, 1957, Sozialarbeiter, SP                                                                 634

Benninger Brun Claudia, 1970, Schulleiterin in Hünenberg, FDP                            573

3. Wahl der Rechnungsprüfungskommission (3 Mandate)

Stimmberechtigte                                                                                                5'864

Eingegangene Wahlzettel                                                                                    2'599

Wahlbeteiligung in %                                                                                           44.32

Leere Wahlzettel                                                                                                      23

Ungültige Wahlzettel                                                                                                  2

Gültige Wahlzettel                                                                                               2'574

Mögliche Stimmen                                                                                               7'722

Abzüglich leere Stimmen                                                                                     1'303

Total Kandidatenstimmen                                                                                    6'419

Geteilt durch doppelte Anzahl Sitze (6)                                                            1'069.8

Absolutes Mehr                                                                                                   1'070

Absolutes Mehr erreicht und gewählt:

Moos Theres, 1976, Wirtschaftsinformatikerin FH, CVP (bisher)                             2'080

Scherer Paul Andreas, 1958, Dipl. Wirtschaftsprüfer, CVP (bisher)                         1'900

Stöckli Armin, 1966, Rechtsanwalt und Notar, FDP                                                  1'403

Nicht gewählt

Julier Adrian, 1964, Betriebsökonom FH, SP                                                            1'036

Als Präsident der Rechnungsprüfungskommission war Paul Andreas Scherer bereits in stiller Wahl gewählt worden.

Rechtsmittelbelehrung

Gestützt auf § 67 des Gesetzes über die Wahlen und Abstimmungen (Wahl- und Abstimmungsgesetz, WAG; BGS 131.1) vom 28. September 2006 kann wegen Verletzung des Stimmrechts und wegen Unregelmässigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen beim Regierungsrat Beschwerde geführt werden. Tritt der Beschwerdegrund vor dem Abstimmungstag ein, ist die Beschwerde innert zehn Tagen seit der Entdeckung einzureichen. Ist diese Frist am Abstimmungstag noch nicht abgelaufen, wird sie bis zum 20. Tag nach dem Abstimmungstag verlängert. In allen übrigen Fällen beträgt die Beschwerdefrist 20 Tage seit dem Abstimmungstag (§ 67 Abs. 2 WAG). Bei Wahlbeschwerden ist ausserdem glaubhaft zu machen, dass die behaupteten Unregelmässigkeiten nach Art und Umfang geeignet waren, das Wahlergebnis wesentlich zu beeinflussen (§ 68 Abs. 2 WAG). Die Beschwerde hat keine aufschiebende Wirkung (§ 67 Abs. 3 WAG).

Gemeinderat Hünenberg

Weitere Informationen

hidden placeholder

Politik Hberg

Fusszeile