Navigieren auf Gemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Ortsbildschutzzone Wart

15.06.2018
Amtliche Publikation vom 15. Juni 2018

Amtliche Publikation vom 15. Juni 2018

Öffentliche Auflage der Ortsbildschutzzone Wart
(Teilrevision des Zonenplanes und der Bauordnung)

Die Baugruppe Wart (bestehend aus den Gebäudegruppen Wart, Wartrain und Wartstein sowie dem Schützenhaus) ist eine historische Anlage in Hünenberg. Das Gebiet wird von verschiedenen Eigentümerschaften in unterschiedlicher Nutzung genutzt. Ein Teil des Ensembles gehört der Korporation Hünenberg. Sie hat einen Prozess angestossen, um die Baugruppe Wart zu erhalten, und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Kanton die zukünftigen Nutzungsformen der Gebäude zu definieren. Dafür müssen der Zonenplan und die Bauordnung angepasst werden.
Nach erfolgter Vorprüfung durch die Baudirektion wird die Ortsbildschutzzone Wart im Sinne von § 39 Abs. 2 und 3 des Planungs- und Baugesetzes (PBG) des Kantons Zug während 30 Tagen öffentlich aufgelegt.
Folgende Planungsakten liegen öffentlich auf:

Verbindlicher Bestandteil

1. Teiländerung Bauordnung Hünenberg
2. Teiländerung des Zonenplane Hünenberg

Orientierender Bestandteil

3. Planungsbericht nach Art. 47 RPV
4. Vorprüfungsbericht der Baudirektion vom 4. April 2018
5. Schutzwürdigkeit der Gebäudegruppe Wart, Bericht der Denkmalpflege vom 22. September 2014
Die öffentliche Auflage erfolgt von Freitag, 15. Juni 2018, bis Montag, 16. Juli 2018, während der ordentlichen Bürozeiten (Montag bis Freitag, 8.00 bis 11.45 Uhr und 13.30 bis 17.00 Uhr, Montag bis 18.00 Uhr) im 2. Obergeschoss des Gemeindehauses Hünenberg, Chamerstrasse 11. Die Unterlagen sind auch auf der Website der Einwohnergemeinde Hünenberg (www.huenenberg.ch), unter der Rubrik «Aktuell» einsehbar.
Gemäss § 39 Abs. 3 PBG können während der Auflagefrist beim Gemeinderat Hünenberg, Postfach 261, 6331 Hünenberg, schriftlich Einwendungen gegen die Ortsbildschutzzone Wart erhoben werden. Nach Ablauf der Auflagefrist stimmt die Gemeinde über die Anträge des Gemeinderates in Kenntnis der Einwendungen und der Vorbehalte der Baudirektion ab. Mit der Abstimmung sind die Einwendungen erledigt (§ 39 Abs. 4 PBG).

Gemeinderat

Weitere Informationen

hidden placeholder

Politik Hberg

Fusszeile