Navigieren auf Gemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Politik
  • Gesprächsrunde mit dem Gemeinderat

Gesprächsrunde mit dem Gemeinderat

Veranstaltungen der Gesprächsrunden

Dem Gemeinderat ist es ein Anliegen, mit der Bevölkerung ins Gespräch zu kommen, Ideen und Anliegen aufzunehmen und zu aktuellen Themen die Meinung zu hören. Deshalb lädt der Gemeinderat die Bevölkerung in der Regel zwei Mal jährlich zu einer Gesprächsrunde ein. Die Gesprächsrunden finden in der Regel an einem Samstagmorgen statt und zwar abwechslungsweise im Dorf und im Seegebiet. Die Gespräche werden jeweils mit einem Input-Referat eröffnet und anschliessend folgt eine Diskussionsrunde oder ein Workshop.

Themenwünsche
Für die künftigen Gesprächsrunden lädt der Gemeinderat die Bevölkerung ein, Themen zu melden. Die Themen sollten von allgemeinem Interesse sein (keine Einzelinteressen). Die Vorschläge können per Mail an gemeldet werden.

Der Gemeinderat freut sich jeweils auf grosse Beteiligungen und interessante Dialoge.

Gesprächsrunde vom Samstag, 5. Mai 2018 zur Entwicklung des Zythus-Areals statt.

Zythusareal
Bild Legende:

Im September 2016 hat ein Workshop mit der Bevölkerung zur Entwicklung des Zythus-Areals stattgefunden. Dabei haben rund 200 interessierte Hünenbergerinnen und Hünenberger teilgenommen und ihre Vorstellungen und Wünsche eingebracht. In der Zwischenzeit wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt. Diese möchten der Kanton Zug, als Eigentümer des Areals, und der Gemeinderat der Bevölkerung gerne vorstellen.

Programm vom Samstag, 5. Mai 2018:

  • Begrüssung durch Regula Hürlimann, Gemeindepräsidentin
  • Vorstellen Machbarkeitsstudie durch Kanton
  • Überlegungen zur künftigen Entsorgungsmöglichkeit durch Thomas Anderegg, Gemeinderat und Vorsteher Abteilung Bau und Planung
  • Workshop «Rückmeldungen zur Machbarkeitsstudie» Moderation durch Mary Sidler, OrtsWerte GmbH, Sempach

Link:

 

Stimmungsbarometer vom 5. Mai 2018
Bild Legende:

Weitere Informationen

hidden placeholder

Politik Hberg

Direkt zu

Guido Wetli
Gemeindeschreiber

Medienmitteilung

Fusszeile