Navigieren auf Gemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Rechnungsabschluss 2017 besser als erwartet

01.05.2018
Mitteilung vom 2. Mai 2018

Mitteilung vom 2. Mai 2018

Die Erfolgsrechnung der Gemeinde Hünenberg für das Jahr 2017 schliesst mit einem Ertrags-überschuss von CHF 1.79 Mio. ab. Budgetiert war ein Defizit von CHF 0.99 Mio. Nach Über-prüfung durch die Rechnungsprüfungskommission präsentiert sich die Rechnung wie folgt:

Bild Legende:

 

 

Im Vorjahresvergleich präsentiert sich die Situation wie folgt:

Bild Legende:

Das nun vorliegende Rechnungsergebnis ist um CHF 2'783'200 besser als erwartet ausgefal-len. Die hauptsächlichen Gründe dafür sind über den Erwartungen liegende Steuereinnahmen bei den natürlichen Personen sowie der Wegfall des Solidaritätsbeitrages an den Kanton von CHF 1'228'000. Zudem lagen dank guter Budgetdisziplin die Aufwendungen tiefer bzw. im Rahmen der budgetierten Zahlen.

Die Steuereinnahmen, welche um CHF 823'775 über den budgetierten Zahlen liegen, zeigen ein uneinheitliches Bild. Während die Einkommens- und Vermögenssteuern von natürlichen Per-sonen um CHF 2'171'840 über den Erwartungen lagen, fielen diese bei den Gewinn- und Kapi-talsteuern von juristischen Personen um CHF 1'424'617 tiefer als budgetiert aus. Die Grund-stückgewinnsteuern waren um CHF 254'504 höher, die Erbschafts- und Schenkungssteuern jedoch um CHF 177'952 tiefer als erwartet.

Um CHF 205'498 höher als budgetiert fielen die Einnahmen aus Entgelten aus, da namentlich die Rückerstattungen und Kostenbeteiligungen Dritter bei der Sozialhilfe stark über dem Budget lagen. Der Transferertrag schloss um CHF 106'726 tiefer als budgetiert, dies u.a. we-gen geringeren Schülerpauschalen.

Der betriebliche Aufwand der Erfolgsrechnung liegt mit CHF 47'627'573 um CHF 1'683'227 unter dem Budget. Davon stammen CHF 1'228'000 aus dem Wegfall des Solidaritätsbeitrages an den Kanton, da das kantonale Entlastungsprogramm im November 2016 vom Zuger Stimmvolk abgelehnt wurde. Der Transferaufwand, wo diese Position budgetiert war, schliesst jedoch nur um CHF 727'540 unter dem budgetierten Betrag ab, weil andere Ausgaben wie Beiträge im Bereich Sozialhilfe oder Pflegekosten höher als erwartet ausfielen.

Die Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen sind um CHF 387'333 tiefer als budge-tiert. Zum einen waren die getätigten Ausgaben für Investitionen tiefer als geplant (u.a. wird der Ersatz der Asylunterkunft im Bösch mit einem geplanten Investitionsvolumen von
CHF 1'400'000 noch immer durch Beschwerden verzögert), zum anderen konnten aus dem Überschuss 2016 zusätzliche Abschreibungen vorgenommen werden.

Der Sach- und Betriebsaufwand schliesst um CHF 495'440 besser als budgetiert ab. Hier wur-den namentlich in den Bereichen Informatik sowie Unterhalt von Strassen und Liegenschaften diverse budgetierte Posten günstiger beschafft bzw. erledigt, verschoben oder darauf ver-zichtet. Der Personalaufwand liegt mit CHF 49'494 nur leicht über dem budgetierten Betrag.
Während der Finanzertrag um CHF 26'341 unter dem budgetierten Betrag lag, schloss der Finanzaufwand um CHF 98'401 tiefer als prognostiziert ab, dies dank tieferen Finanzierungs-kosten der Finanzmarktschulden.

Die Bilanzsumme per 31. Dezember 2017 hat gegenüber der Eröffnungsbilanz um
CHF 1'597'483 zugenommen. Das Finanzvermögen erhöhte sich um CHF 2'381'706. Unter anderem erhöhten sich die flüssigen Mittel um CHF 1'378'052 – dies namentlich wegen der Aufnahme eines kurzfristigen Darlehens über das Jahresende. Weiterhin bezahlen viele Steu-erpflichtige wegen der Abschaffung des Skontos ihre Steuern erst per Jahresende. Der Kan-ton überweist dieses Guthaben den Gemeinden jeweils erst anfangs Januar, womit die aktiven Abgrenzungen eine Zunahme von CHF 1'435'203 erfuhren. Dadurch entstand ein Liquiditäts-engpass, der durch die Aufnahme des obenerwähnten Darlehens ausgeglichen wurde.

Die Investitionsrechnung schliesst mit Ausgaben von CHF 2'111'445 (Nettoinvestitionen) ab. Im Budget 2017 waren Nettoinvestitionen von CHF 4'115'000 geplant gewesen.

Gemeinderat Hünenberg

Weitere Informationen

hidden placeholder

Politik Hberg

Fusszeile