Navigieren auf Gemeinde Hünenberg

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Planungszone im Zusammenhang mit Mobilfunkantennen

Mobilfunkantennen
Luftansicht, Hünenberg
Bild Legende:

Ausgangslage

Der Gemeinderat Hünenberg erwägt im Rahmen der Ortsplanungsrevision eine Einführung des Kaskadenmodells für Mobilfunkantennen in die Bauordnung. Um die diesbezügliche Planungs- und Entscheidungsfreiheit der Planungsorgane zu gewährleisten, hat der Gemeinderat mit Beschluss vom 15. Juni 2021 eine Planungszone gemäss § 35 des Planungs- und Baugesetzes des Kantons Zug (PBG) im Zusammenhang mit Mobilfunkantennen (Einführung Kaskadenmodell) über alle Bauzonen des Gemeindegebiets Hünenberg mit Ausnahme der reinen Arbeitszonen (AA, AB, AC, AD), beschlossen. Betroffen sind die Wohnzonen (W1, W2a, W2b, W3, W4), Wohn- und Arbeitszonen (WA3), Kernzonen (K, K2), Zone öffentliches Interesse für Bauten und Anlagen (OeIB), Bauzone mit speziellen Vorschriften Langrüti (BsV). Die Planungszone wird bis 31. Dezember 2024 bzw. bis zur Festsetzung der Gesamtrevision der Richt- und Nutzungsplanung, erlassen. Innerhalb der Planungszone darf nichts unternommen werden, was die Nutzungsplanung erschweren könnte. Im Gebiet der Planungszone besteht grundsätzlich ein Bauverbot für neue Mobilfunkanlagen.

Öffentliche Auflage

Der Erlass der Planungszone wurde im Sinne von § 47a Abs. 1 lit. b des PBG während 30 Tagen öffentlich aufgelegt. Die öffentliche Auflage erfolgte von Freitag, 18. Juni 2021 bis Montag, 19. Juli 2021.

Die Planungszone ist mit ihrer öffentlichen Auflage wirksam (§ 35 PBG). Gemäss § 38a PBG kann, wer von der Planungszone betroffen ist, während der öffentlichen Auflage beim Gemeinderat Hünenberg, Postfach 261, 6331 Hünenberg, schriftlich Einsprache erheben. Gegen die Planungszone wurden Einsprachen erhoben.

Weitere Informationen

hidden placeholder

Hberg Verwaltung

Fusszeile

Deutsch