Navigieren auf Einwohnergemeinde Menzingen

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
29.10.2020

Coronavirus - Wie muss ich mich generell verhalten?

29.10.2020
Coronavirus - Wie muss ich mich generell verhalten

Neue Bestimmungen vom Regierungsrat Zug, gültig ab Donnerstag, 29.10.2020

Der Bundesrat hat an der Sitzung vom 28. Oktober 2020 weitere schweizweite Massnahmen gegen die schnelle Ausbreitung des Coronavirus ergriffen. Ziel ist, die Zahl der Kontakte unter den Menschen stark zu reduzieren. Discos und Tanzlokale werden geschlossen, Bars und Restaurants haben um 23 Uhr zu schliessen. Alle Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen sowie sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten mit mehr als 15 Personen sind untersagt. Zudem wird die Maskenpflicht ausgeweitet. Die Massnahmen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober, und sind nicht befristet. Ab Montag, 2. November, müssen Hochschulen auf Präsenzunterricht verzichten. Nach Konsultation der Kantone hat der Bundesrat die «Covid-19-Verordnung besondere Lage» entsprechend angepasst. Er hat ausserdem die Regeln für die Reisequarantäne angepasst sowie die Einführung von Schnelltests beschlossen.
Die Fallzahlen sowie die Anzahl Hospitalisationen nehmen drastisch zu. Der Bundesrat will die Ausbreitung von Covid-19 Infektionen eindämmen und die Überlastung der Intensivpflegestationen sowie des Gesundheitspersonals in den Spitälern verhindern. Dazu hat er Massnahmen ergriffen, welche die Zahl der Kontakte unter den Menschen reduzieren.

Weitere Details finden Sie unter dem Link: Kontaktstelle Wirtschaft

Bild Legende:

Der Gemeinderat Menzingen hat aufgrund der aktuellen ausserordentlichen Situation folgende Beschlüsse gefasst:

Öffentliche Gebäude

Der Kundenkontakt soll weiterhin, sofern möglich, telefonisch oder auf schriftlichem Weg stattfinden. Die allgemeinen Verhaltensregeln und die Schutzkonzepte sind weiterhin zwingend einzuhalten. Es gilt Maskenpflicht

Fragen

Bei allgemeinen Fragen aus der Bevölkerung steht die gemeindliche Koordinationsstelle während den Schalteröffnungszeiten unter 041 757 22 10 gerne zur Verfügung.

Bitte verhalten Sie sich weiterhin verantwortungsvoll und befolgen Sie die aktuellen BAG-Vorschriften. Auf der Homepage des Kantons Zug Corona finden Sie weitere Informationen. Der Gemeinderat dankt für Ihr Verständnis.

Vorgaben für die Durchführung von Veranstaltungen

Ab Donnerstag, 29. Oktober gelten folgende Regeln für öffentliche und private Veranstaltungen im Kanton Zug:

Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen  
Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen sind nicht mehr erlaubt. Das betrifft alle sportlichen, kulturellen und anderen Veranstaltungen, ausgenommen sind Parlaments- und Gemeindeversammlungen. Weiterhin möglich sind auch politische Demonstrationen sowie Unterschriftensammlungen für Referenden und Initiativen – wie bisher mit den nötigen Schutzvorkehrungen. Weil sich viele Ansteckungen im privaten Rahmen ereignen, wird die Anzahl Personen für Veranstaltungen im Familien- und Freundeskreis im privaten Raum auf 10 eingeschränkt.

Wie muss ich mich generell verhalten?

Falls Sie Symptome der Krankheit aufweisen:

Falls Sie unsicher sind, wie Sie sich verhalten sollen: der Online-Check des BAG hilft weiter: Online-Check BAG

Regierungsratsbeschluss Zug vom 10. Juli 2020

Regierungsratsbeschluss Zug vom 10. Juli 2020
Typ Titel Bearbeitet
Verordnung Bekämpfungsmassnahmen Zug.pdf 16.07.2020

Einreise in die Schweiz aus Risikogebieten

Ab 6. Juli 2020 müssen Personen, die aus gewissen Gebieten einreisen, für zehn Tage in Quarantäne. Das BAG führt für diese Länder eine entsprechende Liste, die regelmässig angepasst wird: Aktuelle Liste

Die betroffenen Personen werden gezielt im Flugzeug, im Reisebus und an den Grenzübergängen informiert. Sie müssen sich nach der Einreise bei den kantonalen Behörden melden. Im Kanton Zug müssen sich die betroffenen Personen bei der Gesundheitsdirektion des Kantons melden. Dazu kann ein Online-Formular ausgefüllt werden. Die Meldung ist auch telefonisch unter +41 41 728 39 09  möglich.

Die wichtigsten Fragen und Antworten sind in den FAQ des BAG festgehalten:FAQ Quarantäne

Das BAG betreibt zudem eine Infoline für Personen, die in die Schweiz einreisen: +41 58 464 44 88 (täglich 6 bis 23 Uhr)

Entsorgung

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist die Anzahl Personen am Ökihof weiterhin beschränkt. Bitte beachten Sie die Sicherheitsmassnahmen und tragen Sie eine Maske und halten Sie weiterhin den Abstand. Wir danken für Ihr Verständnis. 

Coronaflyer der Gemeinde Menzingen

Coronaflyer der Gemeinde Menzingen
Typ Titel Bearbeitet
Coronaflyer 19.03.2020

Kurzarbeit

Einreichung Formular Voranmeldung und Abrechnungsformular

Ab sofort können auch Angestellte mit befristeten Arbeitsverhältnissen und Personen mit Temporärarbeit oder in einem Lehrverhältnis sowie Angestellte in arbeitgeberähnlichen Stellung (in Aktiengesellschaften oder GmbH) von der Kurzarbeitsentschädigung profitieren.Voranmeldung: Formular Kurzarbeitsentschädigung. 

Reichen Sie Ihre Voranmeldung ein an:
Amt für Wirtschaft und Arbeit
Abteilung Arbeitskräfte, Kurzarbeit
Aabachstrasse 5
6301 Zug
info.awa@zg.ch 

Überbrückungskredite für Unternehmen

Bis zu CHF 500’000 werden Kredite unbürokratisch innert kurzer Frist ausbezahlt und zu 100% vom Bund abgesichert. Der Zinssatz auf diesen Überbrückungskrediten beträgt aktuell 0%. Bitte beachten Sie, dass pro Unternehmen nur ein Kreditgesuch für einen COVID-19-Kredit bei einer Bank gestellt werden kann.

So reichen Sie Ihr Gesuch für Ihren COVID-19-Kredit ein:

  1. Starten Sie Ihren Kreditantrag auf untenstehendem Link und füllen Sie alle verlangten Felder aus.
  2. Unterschreiben Sie die Vereinbarung.
  3. Scannen Sie die Vereinbarung ein und verschicken Sie diese per E-Mail oder per Briefpost an die Bank.
  4. Die Bank prüft die Vereinbarung. Ist diese komplett, wird Ihnen das Geld direkt von der Bank ausbezahlt.

Link zum Kredit-Antragsformular

Weitere Informationen

hidden placeholder

Aktuelles

hidden placeholder

Menzingen Verwaltung

Fusszeile