Navigieren auf Risch

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation
  • Mitteilungen
  • Baueingabe zur Sanierung des Freibads Rotkreuz
19.02.2021

Baueingabe zur Sanierung des Freibads Rotkreuz

19.02.2021
Mit der Sanierung des Freibads kann dessen Lebensdauer für weitere 40 Jahre erhalten werden. Darüber hinaus wird das Freibad attraktiver und sicherer für die Badegäste. Das Baugesuch liegt per 19. Februar 2021 öffentlich auf, im August 2021 soll der Spatenstich erfolgen.

Mit der Sanierung des Freibads kann dessen Lebensdauer für weitere 40 Jahre erhalten werden. Darüber hinaus wird das Freibad attraktiver und sicherer für die Badegäste. Das Baugesuch liegt per 19. Februar 2021 öffentlich auf, im August 2021 soll der Spatenstich erfolgen.

Das Freibad der Gemeinde wurde im Jahre 1967 gemeinsam mit dem Bund auf dessen Grundstück erstellt. Es dient gleichzeitig als Sport- und Freizeitanlage und auch als Löschwasserbecken für die angrenzende Tankanlage des Bundes.

Luftaufnahme von Westen her auf das Freibad Rotkreuz
Bild Legende:
Luftaufnahme von Westen her auf das Freibad Rotkreuz

Zur Sanierung des in die Jahre gekommenen Beton-Schwimmbeckens wird ein Edelstahlbecken eingebaut. Um die Wasserqualität langfristig sicherzustellen, werden Beckenhydraulik und Umwälzleistungen normgerecht angepasst. Weiter wird die Badewasseraufbereitungsanlage aufgerüstet und ergänzt.

Neben den Sanierungen im engeren Sinn sind weitere Baumassnahmen vorgesehen. So werden an der Stirnseite die Sprungtürme erneuert und zusätzlich eine Treppe für den erleichterten Einstieg eingebaut. Der beliebte Nichtschwimmerbereich wird durch einen Zwischenboden vergrössert. Das Kinderplanschbecken wird ebenfalls in Edelstahlausführung saniert und mit einem neuen Wasserspiel sowie einem Sonnensegel ergänzt.

Im Aussenbereich werden die Duschen angepasst, mit einer zusätzlichen Dusche ergänzt und neu mit Warmwasser versorgt. Die Garderoben und Sanitärräume im Innenbereich werden momentan belassen. Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt, basierend auf der «Strategie öffentliche Nutzungen Zentrum Rotkreuz (SÖNZR)» und der nun laufenden Masterplanung saniert und umgebaut.

Mit dem Anschluss an das Fernwärmenetz ab dem Jahr 2024 kann das Badewasser umweltfreundlich beheizt werden, so dass bereits im Mai eine behagliche Wassertemperatur erreicht wird. Aus energetischen Gründen ist ein beheiztes Schwimmbecken nachts immer abzudecken. Die Unterbringung dieser Schwimmbeckenabdeckung erfolgt unter einem Holzpodest an der östlichen Stirnseite. Das Holzpodest erstreckt sich bis zur Hecke an der Grundstücksgrenze und bildet eine attraktive Aufenthaltsfläche.

Zur Erhöhung der Sicherheit wird eine Unterwasserdetektion installiert. Zum Einsatz kommt ein ultraschall-basiertes System, das im Gegensatz zu Kameras unabhängig von den Lichtverhältnissen ist. Es funktioniert mittels programmierter Armbänder, die auf freiwilliger Basis von den Badegästen getragen werden. So können beispielsweise Schulklassen oder andere Personen, die von sich aus Sicherheit gewinnen wollen, besser vor Badeunfällen geschützt werden.

Das Projekt zur Freibadsanierung wurde an der Gemeindeversammlung vom 09. September 2020 genehmigt. Es steht ein Objektkredit über 7.3 Millionen Franken zur Verfügung. Nach dem Ende der Sommerferien 2021 werden ab Mitte August die Bauarbeiten aufgenommen. Mit Beginn der Badesaison im Mai 2022 ist die Eröffnung des sanierten Freibads vorgesehen.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:
Ruedi Knüsel, Vorsteher Planung/Bau/Sicherheit, Tel 079 247 32 06
Kerstin Paterson, Projektleiterin, Tel. 079 560 29 20

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen

Aktuell RSS abonnieren
Aktuell RSS abonnieren

Fusszeile