Navigieren auf Risch

Inhaltsnavigation auf dieser Seite

Navigation

Bildung/Kultur

Bildung/Kultur

Informationen betreffend Coronavirus

Bitte beachten Sie die bereits geltenden bzw. neuen Regelungen:

  • Die angekündigte Änderung des Testverfahrens konnte aufgrund der Datenschutzkonformität nicht weiterverfolgt werden. Aus diesem Grund werden die Reihentests mit dem bestehenden Testverfahren bis mindestens am 4. Februar 2022 fortgesetzt.
  •  Ab Donnerstag, 2. Dezember 2021 gilt gemäss kantonalem Entscheid in allen öffentlich zugänglichen Innenräumen sowie in allen Schulklassen ab der ersten Primarstufe eine Maskenpflicht. Die Schülerinnen und Schüler können ihre Maske ablegen, wenn sie am Pult sitzen. Die Schulen Risch stellen allen Mitarbeitenden sowie den betroffenen Schülerinnen und Schülern täglich je eine zertifizierte Maske zur Verfügung. Mit diesem bekannten und bewährten
    Mittel soll eine Stabilisierung der Lage erreicht werden. Die ausführliche Medienmitteilung liegt bei. Die schulergänzende Betreuung ist ab der 1. Primarklasse von der Maskenpflicht ebenfalls betroffen.
  •  Aufgrund der allgemein hohen Infektionszahlen, insbesondere der grossen Anzahl von positiven Corona-Fällen an den Zuger Schulen, hat die Gesundheitsdirektion entschieden, genesene und geimpfte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen ab sofort zu den repetitiven Tests an den Zuger Schulen zuzulassen. Damit soll die Entdeckung von infizierten Personen an den Zuger Schulen weiter verbessert werden und somit der Schutz der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrpersonen. Oberstes Ziel bleibt, den ordentlichen Schulbetrieb aufrecht zu erhalten.

An den repetitiven Tests teilnehmen können geimpfte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen nach Erreichen des vollständigen Impfschutzes, daher 2 Wochen nach der Verabreichung der zweiten Impfdosis bzw. zwei Wochen nach Verabreichung einer Impfdosis nach durchgemachter und bestätigter Covid-Erkrankung. Genesene Personen können 3 Monate nach einem positiven Corona-Test teilnehmen. Teilnahmewillige melden sich bei der entsprechenden Klassenlehrperson. Die Umsetzung wird voraussichtlich ca. 7-10 Tage in Anspruch nehmen.

Schutzkonzept

Das Schutzkonzept der Schulen Risch finden Sie unter den Dateien vor.

Die Vorgaben des Bundesrats und des Kantons im Zusammenhang mit der Öffnung der obligatorischen Schulen wurden in ein schuleigenes Schutzkonzept übernommen.

Weitere Informationen Coronavirus:

Das Bildungsangebot in der Gemeinde Risch ist vielfältig. 1'000 Schülerinnen und Schüler werden täglich unterrichtet, gefördert und betreut. Das Angebot wird ergänzt durch die Musikschule, Bibliothek, Ludothek und die Tagesschule. Für die Erwachsenen bietet die Gemeinde zahlreiche Kurse und Seminare an.

Risch setzt sich für eine hohe Qualität des Schulangebots und für die Unterrichtsentwicklung ein. Mit dem Projekt "Gute Schulen" werden alte Strukturen der gesellschaftlichen Entwicklung angepasst.

Weitere Informationen

Kontakt

Schulen Risch Telefon +41 41 798 09 20

Aktuelles

Mitteilungen

Fusszeile